| 00.00 Uhr

Leverkusen
Max Giesinger feiert Weltpremiere im Forum

Leverkusen: Max Giesinger feiert Weltpremiere im Forum
Trat bei der Casting-Show "The Voice of Germany" an und sammelte Geld, um seine erste Platte selbst rauszubringen: Popstar Max Giesinger begab sich im Forum mitten in seine Fans. FOTO: uwe Miserius
Leverkusen. Der Popstar gab sich im Forum nicht nur publikumsnah. Er begab sich während des Auftritts bei den Jazztagen mitten unter die Zuschauer. Von Tobias Falke

Nach Tim Bendzkos Wohnzimmer-Konzert wurde über Nacht die Bestuhlung im Terrassensaal des Forums abgebaut und Platz gemacht für einen weiteren deutschen Pop-Künstler: Max Giesinger. Doch sowohl er als auch Bendzko am Abend zuvor bekamen durch "Vivie Ann", die quasi im Vorprogramm von Giesinger spielen durfte, starke Konkurrenz. Denn die Wahlhamburgerin, die mit ihrer kleinen Band auf der Bühne stand, begeisterte die Zuhörer und spielte sich mit tiefen Geschichten prompt in deren Herzen. Mit ihrer willensstarken, authentischen Art und ihrer klaren und doch kraftvollen Stimme überzeugte sie vollends. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis der geneigte Pop- und Folk- Liebhaber ihre Platten im Schrank stehen hat.

Nach 45 Minuten dieser eleganter Melange kündigte sie den Star des Abends an. Zunächst wurde die Bühne mit einem riesigen "Max Giesinger"-Vorhang versehen. Die Fans in der ersten Reihe warteten da bereits sehnsüchtig auf ihr Idol, das mit dem Album "Der Junge, der rennt" auf Tour ist. Bestes Beispiel waren Ella und Giustina. Die beiden zehnjährigen Teenies konnten es fast nicht abwarten. Während Giustina bereits die eine oder andere Konzerterfahrung gesammelt hat, war für Ella der Giesinger-Auftritt Neuland: "Ich bin zum ersten Mal auf einem Konzert", gesteht sie, "und von Max kenne ich drei Lieder."

Tatsächlich hatte er seine drei größten Hits auch mitgebracht. Mit einer beeindruckenden Lichtshow begrüßte er zunächst den vollen Saal und brachte seine Zuhörer mit seiner Hit-Single "Roulette" umgehend auf Touren. Dass er danach von der Bühne stieg, durchs Publikum lief und mit einigen Fans abklatschte, dankten die Konzertgäste ihm begeistert. Die Nähe zu den Fans machte den Künstler, der zum ersten Mal in Leverkusen zu Gast war und einem "Wahnsinns-Publikum" begegnete, authentisch. Spätestens mit seinem Hit "Und wenn sie tanzt" hatte der das gesamte Auditorium auf seiner Seite. Das tanzte völlig losgelöst - und verlieh dem Jazzfestival an Tag zwei eine rockige Note.

Und eine Weltpremiere gab es laut Giesinger auch: Seinen neuer Song "Ultraviolett" spiele er zum ersten Mal live. Ein Stück voller Kraft und Emotionen schallte von der Bühne und spiegelte das wieder, wofür Max Giesingers Musik steht: Hitpotenzial.

Für Giustina und Ella war das Konzert ein voller Erfolg. "Das macht viel Spaß hier", sagen die beiden Teenies. Den Künstler so nah zu erleben und seine Stimme zu hören, sei toll. Einziger Wermutstropfen: Den Beiden wurde untersagt, während des Konzerts zu filmen, während zwei, drei Meter weiter fast alle Besucher ihr Smartphone in der Hand hatten.

Doch an die kam das Personal im Saal nicht so leicht ran, und so galt der "Gleiches-Recht-für-Alle"-Grundsatz an diesem Konzertabend nicht für die beiden jungen Giesinger-Fans.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Max Giesinger feiert Weltpremiere im Forum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.