| 00.00 Uhr

Leverkusen
MGV Loreley - von Oper bis Ohrwurm

Leverkusen. In die Welt von Oper, Operette und Balladen sowie des Schlagers entführte der Männergesangverein MGV Loreley seine Zuhörer gleich zu zwei Konzerten. Die Aufführungen in der Schlebuscher Friedenskirche standen unter dem Motto "Wie es euch gefällt" und waren eigens zum 130-jährigen Bestehen der Chorgemeinschaft überwiegend einstudiert worden. Von Gabi Knops-Feiler

Zum Auftakt ertönte der vollmundige "Chor der Schmiedegesellen" aus Lortzings Oper "Der Waffenschmied", gefolgt vom anspruchsvollen Eröffnungschor der Verdi-Oper "Ernani". Viel umjubelt war das Duett "Der Prodekan" aus der Operette Vogelhändler von Carl Zeller, das zwei Chorsänger mit schauspielerischem Talent zum Besten gaben. Ohrwürmer wie der Udo Jürgens-Titel "Griechischer Wein" erklangen unter anderem in der zweiten Hälfte. Weitere Mitwirkende waren die Solistin Alexandra Rakhmankova und das "Newa"-Ensemble aus Sankt Petersburg, das im vollbesetzten Gotteshaus mit Klassikern der Salonmusik unterhielt. Olga Khagi begleitete den Chor am Klavier, die Gesamtleitung hatte Joachim Niemeyer. Die 49 Sänger auf der Bühne reagierten auf seinen Fingerzeig und überzeugten mit einer großen dynamische Spannbreite vom zurückhaltenden Piano bis zum dramatischen Fortissimo. Allerdings musste der künstlerische Leiter, der mit der hohen Konzentration seiner Sänger absolut zufrieden war, den Chor hier und da mitziehen.

Ganz ordentlich mitgezogen haben auch die neuen Sänger, die zum ersten Mal mitwirkten. Sechs Neulinge sind im Vorjahr über das Loreley-Mitsingprojekt als Verstärkung hinzugekommen. Weil der Chor nach Aussage seines Vorsitzenden Stefan Bonsack "weiterhin dringend auf jüngere Sänger angewiesen ist", startet das gleiche Projekt in diesem Jahr, und zwar vom 31. Mai bis 28. Juni. Sangesfreudige Herren können bis zu fünfmal unverbindlich an den Chorproben jeden Dienstag von 19.30 bis 21.30 Uhr im Festsaal von Kinderheim Haus Nazareth, Bergische Landstraße 82 in Schlebusch, teilnehmen. Dabei werden drei Lieder aus den Bereichen Rock und Pop einstudiert, die am 3. Juli um 11 Uhr bei einer Chormatinee im Herkenrath Hof öffentlich vorgestellt werden. Infos: Stephan Hermanns, Tel. 0214 5000866, www.loreley-schlebusch.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: MGV Loreley - von Oper bis Ohrwurm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.