| 00.00 Uhr

Köln/Leverkusen
Motorradunfall: Leverkusener (46) stirbt in Köln

Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Köln
Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Köln FOTO: Markus Gerres
Köln/Leverkusen. Schwerer Motorradunfall in Köln-Riehl. Der Mann, der am Sonntagnachmittag dabei tödlich verletzt wurde, ist ein 46-jähriger Leverkusener, gaben die Kölner Staatsanwaltschaft und die Polizei gestern bekannt.

Nach bisherigen Ermittlungserkenntnissen der Behörde fuhr der Motorradfahrer mit seiner Maschine auf der Riehler Straße mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Mülheimer Brücke. Trotz einer Vollbremsung kollidierte das Motorrad des Leverkuseners in Höhe der Rotterdamer Straße mit dem Heck des Golfs einer 26-Jährigen.

Der Motorradfahrer überschlug sich mit seiner Maschine daraufhin mehrfach. Der 46-jährige Leverkusener starb noch an der Unfallstelle. Die junge Autofahrerin, so berichtet die Polizei weiter, erlitt bei dem schweren Verkehrsunfall einen Schock und musste im Krankenhaus behandelt werden, berichtet die Behörde. Mitarbeiter des Unfallaufnahmeteams der Polizei waren vor Ort eingesetzt, um den Unfallhergang zu rekonstruieren.

(LH)