| 00.00 Uhr

Leverkusen
Nach Brand im Müllheizkraftwerk läuft Betrieb weiter

Leverkusen. Trotz des Brandes, der am Samstagmorgen im Müllheizkraftwerk der Avea ausgebrochen war, konnte der Betrieb der Müllverbrennungsanlage am Montag unbeeinträchtigt weitergehen.

Das meldete Avea-Pressesprecher Claus-Dieter Steinmetz auf RP-Nachfrage. Auch der Schaden halte sich in Grenzen: Bis auf die Reinigung der Vorsortieranlage vom Löschschaum, den die Feuerwehr zur Brandbekämpfung benutzen musste, sei höchstwahrscheinlich kein größerer Schaden entstanden, sagte Steinmetz.

Die Avea gehe davon aus, dass sich das Feuer selbst entzündet habe, betonte Steinmetz. Sowohl gewerbliche als auch private Anlieferer könnten die Anlage wie zuvor nutzen, sagte der Avea-Sprecher. Wie berichtet, mussten am Samstag nicht nur drei Feuerwehrlöschzüge ausrücken, um den Brand zu bekämpfen. Im Einsatz war auch eine Gruppe des Technischen Hilfswerkes (THW). Schadstoffmessungen der Luft in der Umgebung des Müllheizkraftwerkes hatten keine Grenzwerte erbracht.

(gt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Nach Brand im Müllheizkraftwerk läuft Betrieb weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.