| 00.00 Uhr

Leverkusen
Nach der CD-Aufnahme erholt sich der MC Germania bei einem Fest

Leverkusen: Nach der CD-Aufnahme erholt sich der MC Germania bei einem Fest
Rund um den Eisenbahnwaggon feierten die Sänger vom Männerchor Germania Opladen mit Familien und Freunden ihr Sommerfest. Eine CD-Aufnahme und eine Rheintour liegt gerade hinter den Sängern. FOTO: uwe Miserius
Leverkusen. Mit dem Bergischen Sängergruß begrüßte der Männerchor Germania Opladen am Samstagnachmittag die ersten Gäste. Und mit dem Lied "Von der Rebe in die Tonne" waren dann Kuchenbüffet als auch der Getränkeausschank eröffnet. Auch nach ihrem ersten Auftritt waren die Chormitglieder im Gedränge bestens zu erkennen, trugen doch alle das gleiche maigrüne T-Shirt mit Emblem auf dem Rücken und dem eigenen Namen auf der Brust. Von Monika Klein

Angst vor wechselhaftem Wetter brauchte niemand zu haben, denn der ehemalige Eisenbahnerchor, der sein eigenes Sängerheim mit Bahnwaggon und viel Freifläche dazwischen besitzt, ist für alles gerüstet. Drei Tage dauert zwar der Aufbau vom Vereinseigenen Partyzelt, aber tatkräftige Hände gibt es in dem 1905 gegründeten Chor genug. Für alle Helfer wird am Samstag ein Dankeschön-Grillen veranstaltet. So gab es genügend überdachten Platz für Familien und Freunde. Am Samstag war das Ende offen, und ohne Tanz klingt das Fest eigentlich nie aus. Rücksichten auf Nachbarn müssen die Sänger nicht nehmen. Das eingezäunte Grundstück gegenüber dem neuen Campus wirkt wie eine Enklave, ein Überbleibsel der Opladener Bahngeschichte.

Der Männerchor Germania vermietet übrigens sowohl den Eisenbahnwaggon als auch das selbst gebaute Haus, das samt Außenanlagen wöchentlich von einer Sänger-Gruppe gepflegt wird. Zum traditionellen Sonntags-Frühschoppen, der seit 1998 zu jedem Sommerfest gehört, waren in diesem Jahr der Männerchor Hitdorf und der Singkreis Opladen eingeladen.

Die Germania-Sänger hatten am Wochenende allen Grund zu feiern, denn sie haben gerade die Aufnahmen für eine CD hinter sich gebracht. "Das war erstaunlich anstrengend", versichert Pressesprecher Burkhard Uri, der auch die Homepage des Chores auf Stand hält und für einen Facebook-Auftritt gesorgt hat.

Überhaupt ist 2017 ein ereignisreiches Jahr für die Germania. Vor wenigen Wochen waren die Herren mit Ehefrauen und Freunden auf Rheintour bis nach Amsterdam. "Wir waren 150 Leute und hatten ein Schiff gemietet", sagt Uri. Er erinnert sich an besondere Gesangsauftritte unterwegs. Daneben kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz, denn die gute Gemeinschaft hält den Chor schließlich zusammen. Nur so ist es zu erklären, dass hier noch 70 Männer in der Probe sitzen, die inzwischen am Freitagnachmittag um 15 Uhr stattfindet. Nicht zuletzt liegt es am guten Verhältnis zwischen Sängern und Chorleiter Eugen Momot, dessen Leichlinger Liederkranz Bennert den Germania-Chor unterstützt - und umgekehrt. Am 20. Januar soll in Leichlingen das nächste gemeinschaftliche Konzert stattfinden.

www.germania-opladen.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Nach der CD-Aufnahme erholt sich der MC Germania bei einem Fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.