| 00.00 Uhr

Leverkusen
"Nacht der Schmiedefeuer" im Sensenhammer

Leverkusen. Das rot glühende Eisen liegt im Feuer, Funken machen sich selbstständig und verglühen irgendwo im Dunklen. Gleichmäßig klopfende Hämmer liefern den Rhythmus zu dieser Szenerie. Was entsteht, ist neben dem gegenständlichen Ergebnis auch eine ganz eigene Atmosphäre. "Schmieden bei Nacht hat einen besonderen Reiz", sagt Wilhelm Matthies, Leiter des LVR-Industriemuseums Sensenhammer. Aus Erfahrung. Denn wenn am Freitag, 4. August, die "Nacht der Schmiedefeuer" im Freudenthal beginnt, ist das nicht die erste, die Matthies erlebt. Die Faszination aber für diese Abend-Aktion bleibt. Und sie ist nicht auf Leverkusen beschränkt. Mit von der Partie sind auch der Oelcheshammer des LVR-Industriemuseums Engelskirchen und der Stellershammer der Firma Leppe-Edelstahl in Lindlar.

Im Sensenhammer erleben die Gäste des Abends "die hohe Kunst des maschinellen Freiformschmiedens. Bei den Vorführungen an den historischen Arbeitsplätzen in der ehemaligen Sensenfabrik H. P. Kuhlmann Söhne wird die Herstellung von Sensen und Sicheln gezeigt", berichtet Matthies.

An dem Abend nimmt die Schmiedegruppe des Museums auch einen Teil der Kaltabteilung in Betrieb. "Gezeigt wird das ,Tupfen', das ,Dengeln' und das ,Polieren' - drei weitere der insgesamt rund 30 Arbeitsgänge auf dem Weg zu einer Sense", ergänzt der Museumsleiter.

Wer einen Einblick in alle drei Schmiedeplätze mit unterschiedlichen technischen Schwerpunkten an dem Abend erleben will, für den bieten die Veranstalter eine Bustour ins Oberbergische an. Gestartet wird mit einer Vorführung im Sensenhammer um 17 Uhr. Insgesamt ist die kleine Rundreise bis circa 22.15 Uhr geplant. Kosten: 27 Euro (ermäßigt 24 Euro) inklusive der Museumseintritte. Anmeldung zu den Touren des Netzwerks Industriekultur Bergisches Land über: Ankerpunkt Historisches Zentrum Wuppertal, Engelsstraße 10-18, Wuppertal, Tel. 0202 5634375, E-Mail: ankerpunkt@stadt.wuppertal.de. Eine Anmeldung ist auch über www.bergnetz.net möglich.

Wer nur in Leverkusen schauen möchte: Die "Nacht der Schmiedefeuer" läuft am Freitag, 4. August, von 19 bis 22 Uhr. Das Museum ist ab 17 Uhr geöffnet. Eintritt: Erwachsene 4,50 Euro, Kinder 2,50 Euro, Familienkarte neun Euro. Adresse: Freudenthal 68.

(LH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: "Nacht der Schmiedefeuer" im Sensenhammer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.