| 00.00 Uhr

Leverkusen
Natürlich blond - wahnsinnig anspruchsvoll

Leverkusen: Natürlich blond - wahnsinnig anspruchsvoll
Das Ensemble des "Jungen Musicals Leverkusen" probt ein Musical, dass sich an den gleichnamigen Hollywood-Streifen mit Reese Witherspoon orientiert. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Das Junge Musical Leverkusen (JML) probt aktuell intensiv für sein neues Stück, das die jungen Künstler ab März in der Festhalle Opladen aufführen. "Natürlich Blond" heißt das Musical. Es ist an den gleichnamigen Hollywood-Streifen mit Reese Witherspoon aus dem Jahr 2001 angelehnt. Von Tobias Falke

Das Musical handelt von einer blonden und extrem modeorientierten jungen Frau, die von ihrem Freund abserviert wird, weil dieser sicher eher wenig für Trends interessiert und lieber Jura studieren will. Doch sie gibt ihn nicht auf und bewirbt sich an der gleichen Universität - auch, um ihm zu zeigen, dass sie kein blondes Dummchen ist. Dort bemerkt sie, dass ihr Freund bereits verlobt ist und beschließt, ihn mit guten Leistungen zu beeindrucken. Das Stück ist eine hintersinnige Komödie, die zeigt, dass Frauen oft nur an sich selbst glauben müssen, um Erfolg im Leben und in der Liebe zu haben.

Dabei sind die Teilnehmer ganz schön gefordert, wie uns Regisseurin Nadine Söhnert (28) sagt: "Es ist das größte Stück, das wir jemals gespielt haben und die Arbeit ist wahnsinnig anspruchsvoll." So seien die Rollen gleich mehrfach von Bedeutung, weil die Künstler tanzen und singen müssen, ohne dabei das Schauspielern zu vergessen.

Der wechselhafte Sprung von Text, Gesang und Tanz sei in diesem Stück "sehr anstrengend". Deshalb probe man auch bereits seit September rund vier Mal pro Woche. "Insgesamt haben wir 33 Rollen vergeben und zusätzlich spielen noch 20 Personen im Orchester", ergänzt David Mertin (29), der seit Gründung des Jungen Musicals Leverkusen dabei ist.

Er hat den Vorsitz des Vereins und ist gleichzeitig der musikalische Leiter. Für ihn ist es wichtig, dass in dieser Größenordnung alle eng zusammenarbeiten. Nur so funktioniere ein gutes Stück: "Damit die Aufführung am Ende gelingt, brauchen alle viel Motivation. Man muss dem ein oder anderen auch mal etwas mehr nachhelfen."

Da die meisten Künstler auf der JML-Bühne Amateure beziehungsweise semiprofessionelle Schauspieler und Sänger sind, hat man für das Stück den Tänzer und Choreografen Ludwig Mond gebucht. "Dieses Stück war bereits am Broadway und in Wien. Jetzt kommt es nach Leverkusen und ich freue mich, ein Teil davon zu sein", sagt der 26-jährige. Er ist allerdings nicht der einzige professionelle Künstler. Für die Produktion des Stückes brauchte das Junge Musical Leverkusen Bühnenhunde mit Erfahrung. "Da kann man nicht einfach mal eben den Hund von Freunden nehmen", erklärt Söhnert. Die französische Bulldogge und der Chihuahua, die in "Natürlich Blond" zu sehen sein werden, sind professionell auf Bühnenstücke trainiert.

Termine Zu sehen ist das Musical "Natürlich blond" vom 4. bis 6. März und vom 15 bis 17. April in der Festhalle am Opladener Platz.

Karten gibt es ab sofort bei tickets.jungesmusical.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Natürlich blond - wahnsinnig anspruchsvoll


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.