| 15.29 Uhr

Opladen
Neue Senatoren im KOK

Opladen. Gleich fünf neue Senatoren konnte das Komitee Opladener Karneval nun vorstellen. Bei Upladhiner-Bier, Flönz, Fleischwurst und Brötchen erhielten Reinhard Buchhorn, Stefan Ohlig, Armin Kotterheidt junior und Georg Opwis im "Tresörchen" ihre jecke Kopfbedeckung. Hans-Dieter Hennen wurde in Abwesenheit in seine neue Position eingeführt. Zwei der jecken Unterstützer treten dabei in die Fußstapfen ihrer Väter. Sowohl Armin Kotterheidt senior als auch Paul Ohlig waren auch KOK-Senatoren. Soviel Vorbelastungen konnte Buchhorn nicht vorweisen.

Immerhin aber ist der neue Leverkusener Oberbürgermeister in der Session geboren (14. November 1946) und noch dazu "ein junger Hüpfer" und "absoluter Glücksgriff", wie Senatspräsident Toni Blankerts feststellte. Hennen ist Tiefbauunternehmer und gelernter Vermessungstechniker. Opwis, gebürtig aus dem niederrheinischen Kevelaer (Blankerts: "Eine karnevalistische Hochburg") und seit 1965 in Opladen wohnhaft, kam als langjähriger Gast der KOK-Sitzungen auf den Geschmack. "Ausnahmslos tolle Verstärkungen", befand der Senatspräsident.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Opladen: Neue Senatoren im KOK


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.