| 00.00 Uhr

Leverkusen
Neuer Mathekalender fürs Köpfchen und den guten Zweck

Leverkusen. Mathematisch Grübeln und Knobeln für den guten Zweck: Heinz Klaus Strick, ehemaliger Schulleiter des Landrat-Lucas-Gymasiums, leidenschaftlicher Mathematiker und Botschafter des Friedensdorfs Oberhausen, hat eine neue Auflage des immerwährenden Mathematik-Kalenders "Mathematik ist schön 4" (farbig, DIN A3, Druck im Medienhaus Garcia) herausgebracht. Seit knapp neun Jahren engagiert sich der pensionierte Schulleiter für das Friedensdorf und verkauft unter anderem dafür seine Mathe-Kalender. Bisherige Bilanz seit Sommer 2007: 141.000 Euro hat er bereits gesammelt.

Die Kalender können ab sofort bei Strick bestellt werden (Bestellformular unter www.mathematik-ist-schoen.de) oder sind in den Buchhandlungen Noworzyn (Opladen), Gottschalk (Schlebusch), Giljohann (Leichlingen) und der Poststelle Schulz (Bergisch Neukirchen) erhältlich. Die in den vergangenen Jahren erschienenen immerwährenden Kalender (farbig im DIN A3-Format) werden ebenfalls weiterhin angeboten. Alle Ausgaben sind farbig und zum Preis von je zehn Euro erhältlich: • Mathematik ist schön G - Anschauliches für junge Mathematiker, ab neun Jahren; • Mathematik ist schön 1 - Anschauliches von Pythagoras bis Hilbert. • Mathematik ist schön 3 - Anschauliches von ... bis ... . Beim Kauf der vier Kalender "Mathematik ist schön 1 - 4" gibt es einen Nachlass von zehn Euro. Der gesamte Erlös geht an das Friedensdorf Oberhausen.

Und: Stricks raffinierte Matheaufgaben gibt es bald auch als Buch: Im Frühjahr erscheint im Wissenschaftsverlag Springer Spektrum der Titel "Mathematik ist schön" (ca. 250 Seiten, 24,99 Euro), in dem viele der Themen der Kalender ausführlich erläutert werden.

(juz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Neuer Mathekalender fürs Köpfchen und den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.