| 00.00 Uhr

Leverkusen.
NTV will Neuanfang nach Einbrüchen im Jugendsport

Leverkusen.. Der "Sinkflug" beim Neukirchener Turnverein (NTV) scheint beendet. Mit nun 1006 Sportlern habe der Verein erstmals seit 20 Jahren wieder mehr Mitglieder, als ein Jahr zuvor, verkündete Vorsitzender Richard Hofschlaeger bei der jüngsten Hauptversammlung. Vermutlich sei dies darauf zurückzuführen, dass zusätzlich zu 18 diversen Sportarten auch vermehrt Kurse angeboten wurden, wie etwa Skateboard für Jugendliche oder Stilschwimmen, speziell Brust- und Rückenkraul, für Erwachsene. Von Gabi Knops-Feiler

Überhaupt war die Neuausrichtung des Vereins das beherrschende Thema der Versammlung mit 40 Teilnehmern. Nachdem es zuletzt eine großangelegte Umfrage bei den Mitgliedern gab, standen Fragen, wie sich der Verein entwickelt und wohin er möchte, im Mittelpunkt des Abends. Ein Ergebnis liegt bislang nicht vor. "Das gibt es hoffentlich bei der nächsten Versammlung", sagte Hofschlaeger.

Bekannt ist hingegen, dass Faustball zu den Sportarten zählt, die von Jugendlichen nicht mehr angenommen werden. Als "dramatisch" wurde die Entwicklung im Handball beschrieben. Von vier Erwachsenenmannschaften gehen in der nächsten Saison nur noch zwei an den Start.

Noch deutlicher sind die Einbrüche im Jugendbereich. "Wir haben derzeit kein Jugendteam, das sich an Wettwerben beteiligt", bedauerte der Vorsitzende, der einen Neuanfang starten möchte. Deshalb gibt es so genannte "Schnupperwochen" an der Wuppertalstraße. Kinder von sechs bis zehn Jahren können freitags von 16.30 bis 17.30, Kinder bis 13 Jahre jeweils mittwochs 18.30 bis 20 Uhr und Jugendliche bis 17 Jahre donnerstags 18.30 bis 20 Uhr trainieren. Zudem ist für die Sommerferien eine mehrtägige Ballspielaktion geplant.

Der ersten Beitragserhöhung seit 2009 (Jugendliche einen, Erwachsene zwei Euro mehr pro Monat) stimmten alle zu. Das bringt den Verein in die Lage, leichter an Übungsleiter zu kommen. Und: Es wurden Mitglieder für ihre Treue geehrt: die Geschwister Hannelore Heinze, Heinz Kellmann und Helmut Kellmann für 50 Jahre, Lieselotte Strunk für 70 Jahre Vereinszugehörigkeit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen.: NTV will Neuanfang nach Einbrüchen im Jugendsport


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.