| 15.58 Uhr

Kommentar
Nützliche Umgehungsstraße

Kommentar. Der Beschluss, eine Umgehungsstraße für Hitdorf im Bereich Bernsteinstraße zu planen, fiel im Oktober 2009 im Stadtrat nicht mit grundlegender Überzeugung. Viele Stadträte stimmten aus wahltaktischen Gründen zu. Ganz nach dem Motto: "Planen schadet nichts, den Bau der teuren Straße können wir immer noch ablehnen." Wer die Umgehungsstraße will, muss das Argument entkräften: "Wir haben doch die A 59 schon, das reicht als Umgehung." Die Schlussfolgerung ist falsch. Der Beweis lässt sich zwischen Opladen und Leichlingen bis Langenfeld finden. Dort wurde die Landstraße 288 parallel zur Autobahn 3 gebaut. Diese Umgehungsstraße gilt als wichtige Entlastungsstrecke für die Opladener Sandstraße, beispielsweise. Hier wird täglich belegt, dass eine Landstraße und auch mit wenigen Straßenanschlüssen durchaus funktioniert und sinnvoll ist. Für Hitdorf gilt dies auch. Politiker, die die Hitdorfer Verkehrsbelastung zu leicht nehmen, sollten gezwungen werden, ein halbes Jahr direkt an der Hitdorfer Straße zu wohnen und zu schlafen. Das eigene Erleben von Lärm und Vibration verändert oft die Sichtweise. Von Ulrich Schütz
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Nützliche Umgehungsstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.