| 00.00 Uhr

Leverkusen
Oldtimertag in der Fixheide mit restaurierten Schätzchen

Leverkusen. Der Veteranenclub Pattscheid lädt zum Oldtimertag in die Fixheide auf das Gelände des Technischen Hilfswerks (THW) ein. Sonntag, 21. August, ab zehn Uhr, werden die Hauptattraktionen des Treffens vorfahren. Mitmachen dürfen alle Eigner von Fahrzeugen, die im Jahr 1986 oder früher gebaut wurden. Denn erst nach 30 Jahren gilt ein Fahrzeug als Oldtimer.

Neu im Club der historischen Fahrzeuge sind dieses Jahr nach Vereinsangabe Fahrzeuge wie der Audi 80, Omega A und der Mercedes W124. Eigentlich Autos, die man noch kenne, schreibt der Veteranenclub. Dennoch gebe es sie heute auf den Straßen eigentlich nicht mehr zu sehen. Auf dem Oldtimertag sind allerdings nicht nur alte Autos, sondern auch Motorräder zu sehen.

Im Gegensatz zu den in der Garage verweilenden Oldies gibt es einige Veteranenfahrzeuge, die noch im Einsatz sind: Traktoren. Man erkenne diese Arbeitsmaschinen aus den 80er-Jahren gut an ihrer Größe. Denn im Gegensatz zu den modernen Traktoren wirkten sie recht klein. Heutzutage sei ja das Vorderrad eines Traktors schon höher als der Fahrer selbst.

Doch auch richtige Raritäten sollen sich beim Oldtimertag in der Fixheide (An der Schlangenhecke) finden lassen: alte Lastwagen und Nutzfahrzeuge, von denen einige noch beim THW stehen.

Zeitgleich mit der Ausstellung der alten Schätzchen findet auch der Tag der offenen Türe des Technischen Hilfswerkes statt, dem das Gelände gehört. Dort soll den Besuchern die Arbeit des Hilfswerks und der THW-Mannschaften näher gebracht werden.

(sabl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Oldtimertag in der Fixheide mit restaurierten Schätzchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.