| 00.00 Uhr

Leverkusen
Opladen: Schweigeminute mit Glockengeläut

Leverkusen: Opladen: Schweigeminute mit Glockengeläut
Eine klassische Schweigeminute zum Terrorakt in Paris war gestern in der Opladener Fußgängerzone nicht zu erkennen. FOTO: lh
Leverkusen. 12 Uhr, europaweite Schweigeminute. In der Opladener Fußgängerzone schweigen zwar einige Passanten, aber nicht gezielt, schweigend vorbeihasten auf dem Weg ins Geschäft, zum Auto oder zum Frisör, das trifft's eher.

Ein Grüppchen älterer Leute steht zusammen und tauscht sich aus. Die Glocken von St. Remigius läuten.

Das Glockenspiel mit dem Bergischen Heimatlied klingt vom Goetheplatz herüber. Zwei ältere Damen preisen - schweigend - ein Informationsblättchen an. Ein junger Mann isst gehend ein paar Pommes. Und vor der Stadtschänke knallt in die Minute der Halbsatz: "Sonst mach' ich Dich platt."

Es ist um 12 Uhr so wie um 11.59 und um 12.02. Uhr. So wie an jedem Werktag. So wie immer.

Stimmt nicht, meinte ein Online-Leser. Er denke durchaus an die Opfer von Paris, habe sich für die Schweigeminute aber keinen Wecker gestellt... Ein anderer Leser schrieb lakonisch: Das Nichtbeachten der Schweigeminute habe er nicht anders erwartet.

(LH/US)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Opladen: Schweigeminute mit Glockengeläut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.