| 00.00 Uhr

Leverkusen
Opladens Prinzengarde bringt den Saal zum Toben

Leverkusen. In der Stadthalle Bergisch Neukirchen feierte das Traditionscorps um Präsident Dieter Thomas seine Kostümsitzung. Von Gabi Knops-Feiler

Noch bis zum späten Nachmittag hatten die Aktiven der Prinzengarde Opladen ihren Dienst erfüllt und Leverkusens Narrenfürst durch die Säle begleitet. Am frühen Abend zogen sie sich zurück und überließen den Kollegen der Leverkusener Prinzengarde das Geleit. Das hatte seinen Grund, denn das Traditionscorps um Präsident Dieter Thomas war selbst Gastgeber und feierte in der Stadthalle Bergisch Neukirchen seine eigene Kostümsitzung.

Vom Start weg herrschte gute Stimmung im Saal. Dazu trug nicht zuletzt das eigene Tanzcorps bei. Die Gardisten zeigten, zusammen mit der singenden "Marie" Vicky Schmitz, ihre Schautänze, darunter war auch Neueinstudiertes mit flotten Rhythmen. "Das Publikum hat getobt", beschrieb es anschließend Tanzoffizier Jürgen Kube, dessen Tochter Jennifer am gleichen Tag ihren 30. Geburtstag feierte. Kurz nachdem Prinz Markus I. mit großem Gefolge - samt Prinzengarde Opladen - auf die Bühne gezogen war, wurde die junge Frau auf die Bühne geholt. Das Publikum sang ihr ein Ständchen und Präsident Dieter Thomas überreichte einen Blumenstrauß.

Für beste Unterhaltung während des Abends sorgten unter anderem das Tanzcorps Brühler Falkenjäger und das Rednerduo "De Huusmester vom Bundestag", das die erste Rakete des Abends einheimste. Die Band "Altreucher" unterhielt die Gäste mit gecoverten Karnevalstiteln, ehe das Corps "Die Regimentstrompeter" für den musikalischen Ausklang sorgte.

Das flotteste Kostüm trug wohl "Drachendame" Ina (35) aus Opladen, die mit vier Arbeitskolleginnen kurz entschlossen gekommen war. Eigentlich wollten die Mädels nach Köln, trauten sich wegen des Geschehens an Silvester dann aber doch nicht. Ihre Entscheidung haben sie nicht bereut. "Hier ist es schön, alles sehr persönlich", urteilte die in Grün gekleidete junge Frau.

Nicht im Kostüm, sondern im Jackett, kam Oberbürgermeister Uwe Richrath. "Gutes Programm und sehr gute Atmosphäre", lobte der bekennende Karnevalsfan, der verriet, er werde auf jeden Fall bei den Zügen in Opladen und Wiesdorf, vermutlich aber auch in Hitdorf und Schlebusch dabei sein. Schließlich sei er mit dem Karneval aufgewachsen, sein Vater war Mitglied des Elferrates bei den Rheindorfer Burgknappen, und er selbst habe schon als Kind an der Theke bei Norhausen geholfen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Opladens Prinzengarde bringt den Saal zum Toben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.