| 00.00 Uhr

Leverkusen
Parkhaus: Vandalen beschädigen Aufzug

Leverkusen. Der Aufzug im Parkhaus Kantstraße Opladen ist seit knapp zwei Wochen defekt. Ein Vandalismusschaden, sagt die Betreiberfirma Apcoa. Die Reparaturen können sich hinziehen. Von Ludmilla Hauser

Sie hole das Auto eben von Parketage 3 herunter, sagt eine junge Frau am Donnerstagmittag zu einer älteren Dame mit Gehstock am Kassenautomaten im Parkhaus Kantstraße. "Du wartest dann hier am Eingang mit den Tüten, ich komm' mit dem Auto rum." Es ist Markttag in Opladen, viele Leute sind in der Stadt, viele parken in der Garage an der Kantstraße. Und viele motzen. Über den kaputten Aufzug in dem Gebäude, in dem inklusive Erdgeschoss auf fünf Ebenen geparkt werden kann und am Donnerstag auch wird.

Das Wetter ist schön, die Menschen stellen ihre Autos mit Kennzeichen aus Leverkusen, Solingen, dem Rheinisch-Bergischen Kreis und dem Kreis Mettmann bis auf Park-Ebene vier ab - und kommen von dort nicht mehr bequem hinunter zum Ausgang. "Gehen Sie schon mal vor, ich brauche etwas länger", sagt eine ältere Dame zu dem Parkhausnutzer hinter ihr und winkt ihm auf der Treppe an sich vorbei.

Eine andere ältere Frau steht unten am Aufzug und drückt auf den Knopf, wird von einem Passanten auf das Schild, das vom Erdgeschoss bis unters Dach ab jeder Aufzugaußentür befestigt ist, hingewiesen. "Aufzug außer Betrieb - Wir arbeiten für Ihre Sicherheit", ist da zu lesen. Ebenso hat die Apcoa an der Parkhauseinfahrt einen deutlichen Hinweis an der Preistafel zum defekten Lift befestigt.

Als ein Parkhausnutzer aus Opladen einen Mitarbeiter der Betreibergesellschaft Apcoa am Donnerstag auf den defekten Lift anspricht, bekommt er diese Antwort: "Was wollen Sie eigentlich? Sie parken doch die erste Stunde frei. Da haben wir kein Geld, um den Aufzug zu reparieren." Der 78-Jährige, der selbst schlecht zu Fuß ist, ist entsetzt über die Patzigkeit. Ein Sprecher der Apcoa sagt auf Anfrage unserer Zeitung: Bei dem Schaden am Lift müssten "die zu ersetzenden Teile per Einzelanfertigung erstellt werden". Daraus resultiere eine längere Lieferzeit, erst dann könne die Reparatur beginnen. Die Betreibergesellschaft, die in Stuttgart ihren Firmensitz hat und unter anderem in Leverkusen mehrere Parkgaragen unterhält, etwa die Tiefgarage unter der City C, sagt aber auch: "Es handelt sich um einen Vandalismusschaden."

Ob dieser in Zusammenhang damit steht, dass seit dem Winter des Öfteren von der vierten Etage des Treppenturms Gerhart-Hauptmann-Straße abends Stimmen mehrerer Leute, Musik und Gelächter zu hören waren und Zigarettenqualm zu riechen war, bleibt offen. Auffällig ist: Die weißen Treppenhaus-Wände sind auf den unteren Etagen weitestgehend auch weiß. Auf der vierten Etagen sind auf ihnen Kritzeleien auszumachen.

Der 78-jährige Opladener hat am Donnerstag bei der Apcoa angerufen und vorgeschlagen, einen "weit sichtbaren Hinweis auf den Lift-Defekt vor dem Parkhaus aufzustellen. Dann würde manch' einer dort nicht reinfahren, um dann festzustellen, dass der Aufzug nicht funktioniert." Bei der Apcoa versprach man ihm, darüber nachzudenken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Parkhaus: Vandalen beschädigen Aufzug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.