| 00.00 Uhr

Leverkusen
Pater Buismann wirkte 55 Jahre in den Leverkusener Gemeinden

Pater Cornelius Anthonius Buisman ist am 16. November nach langer Krankheit im Alter von 83 Jahren gestorben. Über 55 Jahre war er als Priester in verschiedenen Kirchengemeinden Leverkusens tätig. Er war in dieser Zeit Seelsorger im Klinikum sowie im CBT-Wohnheim Upladin und zuletzt in St. Remigius in Opladen. Von Monika Klein

Pater Buisman wurde am 27. Januar 1933 im niederländischen Edam geboren. Am 17. Dezember 1961 - also mit 28 Jahren - erhielt er die Priesterweihe für die Assumptionisten, einem katholischer Männerorden, der nach den Regeln des heiligen Augustinus lebt. Im März 1971 begann er seinen Dienst im Erzbistum Köln als Kaplan in der Pfarrei Christus König in Küppersteg.

Ab 1974 wirkte er dort als Subsidiar und arbeitete als Krankenhausseelsorger im Klinikum. Zehn Jahre später wurde er zuerst wieder zum Kaplan, ab Juli 1991 zum Pfarrer von Christus König ernannt. Im September 1997 erfolgte die Ernennung zum Subsidiar zur besonderen Verfügung des Dechanten im damaligen Dekanat Leverkusen-Nord, außerdem an Heilige Drei Könige in Bergisch Neukirchen, St. Engelbert in Pattscheid, St. Elisabeth, St. Michael und St. Remigius in Opladen. Am 1. Juni 2008 wurde er von seinen Aufgaben im Erzbistum Köln entpflichtet.

"Als Erzbischof bin ich dem Verstorbenen über das Grab hinaus für seinen Dienst im Erzbistum Köln in großer Dankbarkeit verbunden", würdigte Kardinal Rainer Maria Woelki den verstorbenen Geistlichen im Nachruf. "Ich bitte die Mitbrüder, mit mir des Heimgegangenen im Gebet fürbittend zu gedenken."

Die Totenvesper wurde bereits gestern in St. Remigius gehalten, wo auch am Freitag, 25. November, um 18.30 Uhr die Exequien gefeiert werden. Das Requiem und die anschließende Beisetzung finden am Donnerstag, 24. November, um 12 Uhr in Kasteel Stapelen/Boxtel in der Provinz Nordbrabant in den Niederlanden statt.

Die Pfarrei St. Remigius bietet einen Bustransfer dazu an. Der Bus startet am Donnerstag um 8.45 Uhr vor dem Café Noeres (Düsseldorfer Straße 11) gegenüber der Kirche St. Remigius.

Anmeldungen nimmt das Pastoralbüro unter der Telefonnummer 02171 395770 entgegen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Pater Buismann wirkte 55 Jahre in den Leverkusener Gemeinden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.