| 00.00 Uhr

Umzug
Pattscheider Oldtimer jetzt in der Fixheide

Umzug: Pattscheider Oldtimer jetzt in der Fixheide
Beim Anblick solch' eines Armaturenbrett-Ausschnitts geht Nostalgikern das Herz auf. Dieses Mal beim Pattscheider Oldtimertreffen in der Fixheide. FOTO: UM
Leverkusen. Nicht zurück, sondern nach vorne schauen: So lautet die Devise des Pattscheider Veteranenclubs und seines Vorsitzenden Olaf Küster. Zum ersten Mal nach vielen Jahren wird der Verein nicht nur sein angestammtes Revier am alten Pattscheider Bahnhof verlassen, sondern regelrecht aus dem Ortsteil auswandern.

Neuer Versammlungsort für das "Pattscheider Oldtimertreffen" wird in diesem Jahr erstmals das THW-Grundstück an der Schlangenhecke sein. Der Termin für die Autoschau steht auch schon fest: Sonntag, 23. August, ab 11 Uhr.

Der Pattscheider Veteranenclub "hat es sich zur Aufgabe gemacht, fast vergessene Technik zu erhalten und einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren", fasst der Verein auf seiner Internetseite zusammen. Die befindet sich derzeit noch in der Neugestaltung, der Termin fürs Oldtimertreffen ist dort aber schon fest notiert. Bis zuletzt führten die Oldtimertreffen einmal im Jahr zu einer regelrechten Völkerwanderung. In Scharen pilgerten die Besucher nach Pattscheid, um Dutzende Oldtimer, Traktoren und Motorräder, deren Besitzer aus ganz Nordrhein-Westfalen anreisten, in Ruhe betrachten - mehr noch - bestaunen zu können.

Das ist in dieser Form, beziehungsweise am bisherigen Veranstaltungsort in Zukunft nicht mehr möglich, weil das rund 2000 Quadratmeter große Gelände am Pattscheider Bahnhof nicht länger zur Verfügung steht. Dem Vernehmen nach sollen Streitigkeiten zwischen Eigentümern der Grund sein. "Wir waren bisher immer zufrieden und sind dankbar, dass wir das Grundstück über so viele Jahre nutzen durften", betonte Olaf Küster, der das Thema Ortswechsel ganz schnell abhaken möchte. Die Änderung war schon seit Januar bekannt.

Wegen des Umzuges zum Technischen Hilfswerk an den Rand des Leverkusener Gewerbegebietes in der Fixheide rechnet Küster nicht damit, dass viele Pattscheider kommen. "Für die ist es kein idealer Standort." Andere Besuchergruppen dürften dafür umso mehr dominieren. Vielleicht auch deshalb, weil das THW überlegt, zeitgleich mit dem Oldtimertreffen seinen "Tag der offenen Tür" anzubieten. Die Entscheidung darüber fällt zeitnah. Für Olaf Küster ist jetzt erstmal wichtig, dass die Veranstaltung überhaupt realisiert werden kann. Danach will er neu planen. Vielleicht auch noch einmal umziehen. "Es wäre schön, wenn wir etwas in Pattscheid finden würden", sagt der Vorsitzende des Pattscheider Veteranenclubs. Aber vielleicht sorgendie auf Hochglanz polierten Schätzchen und PS-Schönheiten nun auch in der Fixheide für Mini-Völkerwanderungen von begeisterten Automobilfans. kno

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Umzug: Pattscheider Oldtimer jetzt in der Fixheide


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.