| 00.00 Uhr

Leverkusen
Polizei: Fahndungserfolg im Fall "Chanel"

Leverkusen: Polizei: Fahndungserfolg im Fall "Chanel"
Die Ermittler der "EG Chanel" suchen nach den rechtmäßigen Besitzer der sichergestellten Gegenstände. FOTO: polizei
Leverkusen. Der Polizei im Rheinisch-Bergischen Kreis ist ein großer Schlag gegen professionelle Wohnungseinbrecher gelungen. Von Peter Clement

Der Name klingt nach Glamour und nach rotem Teppich - dahinter verbirgt sich jedoch harte Polizeiarbeit: "Chanel" nannte sich die Ermittlungsgruppe, die jetzt einen herausragenden Erfolg erzielt hat.

Die Polizei im Rheinisch-Bergischen Kreis gab gestern die Details bekannt. Demnach gelang es den Ermittlern bereits im Dezember des vergangenen Jahres, eine überregional agierende Einbrecherbande zu zerschlagen. Dabei konnten 21 Straftaten mit einer Schadenshöhe von bislang etwa 100.000 Euro (Beuteschaden) aufgeklärt werden.

Drei der Bandenmitglieder wurden bei einer weiteren Vermögensstraftat in der Schweiz festgenommen. Die zwei Männer und eine Frau seien mittlerweile durch die Schweiz nach Deutschland ausgeliefert und befänden sich derzeit in Untersuchungshaft, teilte die Polizei mit.

Die Ermittler starteten ihre Ermittlungsgruppe "Chanel" im September vergangenen Jahres, nachdem eine aufmerksame Zeugin die Flucht der Täter bei einem Einbruch in Bergisch Gladbach-Gronau beobachtet hatte.

Im Polizei-Bericht heißt es weiter: "Umfangreiche Ermittlungen und akribische Kleinarbeit zeigten ein Beziehungsgeflecht einer Tätergruppe auf, die im Bereich Frechen, Hürth und Solingen ihren Aufenthaltsort hatte. Von dort aus startete die Bande ihre Einbruchsserien in Einfamilienhäuser, die bis heute neun Behörden im Rheinland betreffen. Erbeutet wurden überwiegend Schmuck und Bargeld.

Dabei war der Rheinisch-Bergische Kreis mit vier Taten betroffen, jeweils zwei in Bergisch Gladbach und Rösrath.

Im Rheinland sind bis jetzt folgende Tatorte gerichtsfest zugeordnet worden: Köln (4), Euskirchen (1), Mettmann (1), Oberbergischer Kreis (4), Bonn (2), Rhein-Sieg-Kreis (3) und im Rhein-Erft-Kreis (2). Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass noch mehr Einbrüche auf das Konto der Bande gehen.

Bei einer groß angelegten Durchsuchungsaktion drei Tage vor Weihnachten wurden an neun Objekten Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt. Die Aktion lohnte sich: Die Polizei konnte eine Vielzahl von Beweismitteln sicherstellen. Die Zuordnung der Beutestücke zu ihren Besitzern ist jedoch keineswegs so einfach: Die Ermittler hoffen deshalb auf Hinweise aus der Bevölkerung zu den sichergestellten Gegenständen.

Fotos der sichergestellten Objekte können auf der Internetseite der Polizei des Rheinisch-Bergischen Kreises eingesehen werden.

Der Link dazu lautet: "https://rheinisch-bergischer-kreis.polizei.nrw/artikel/"sichergestelltes-diebesgut

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Polizei: Fahndungserfolg im Fall "Chanel"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.