| 00.00 Uhr

Leverkusen
Polizeichef Frorath wechselt in den Kreis Mettmann

Leverkusen. Elf Jahre lang war Manfred Frorath der führende Polizist in der Kreispolizeibehörde Rhein-Berg. Jetzt verlässt er sie: Der Leitende Polizeidirektor übernimmt die Abteilungsleitung der Polizei im Kreis Mettmann und wirkt damit künftig in einer Behörde, die mit 800 Mitarbeitern fast doppelt so groß ist, wie Rhein-Berg. Wann genau der Wechsel vollzogen wird, ist noch nicht klar; dazu seien noch weitere Abstimmungen notwendig, hieß es gestern aus Bergisch Gladbach. Von Peter Korn

Gestern hatte der Landrat des Kreises Mettmann, Thomas Hendele, den dortigen Leitenden Polizeidirektor Ulrich Koch in den Ruhestand verabschiedet. In diesem Zusammenhang war Froraths Funktion als Nachfolger öffentlich bekannt geworden.

Der eine Landrat freut sich, bei dem anderen schlagen nach eigener Aussage zwei Herzen in seiner Brust. Dr. Hermann-Josef Tebroke kommentierte die berufliche Veränderung seines polizeilichen Spitzenbeamten gestern mit den Worten: "Ich freue mich für Herrn Frorath persönlich, aber zugleich bedauere ich seinen Weggang sehr! Herr Frorath hat hier im Rheinisch-Bergischen Kreis über viele Jahre außerordentlich gute Arbeit geleistet. Für seine Zukunft wünsche ich ihm alles Gute."

Wer Manfred Frorath als Abteilungsleiter im Rheinisch-Bergischen Kreis nachfolgen wird, steht noch nicht fest. Hier werde das Ministerium für Inneres und Kommunales "zeitnah ein Interessenbekundungsverfahren durchführen", hieß es gestern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Polizeichef Frorath wechselt in den Kreis Mettmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.