| 17.29 Uhr

Leverkusen
Radfahrer (17) nach Kollision mit Auto in Lebensgefahr

Radfahrer lebensgefährlich verletzt
Radfahrer lebensgefährlich verletzt FOTO: Guido Schulmann
Leverkusen. Am Montagmorgen ist ein 17-jähriger Fahrradfahrer in Leverkusen-Opladen auf dem Gehweg der Dechant-Krey-Straße mit einem Auto zusammengestoßen und hat sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

Aus einer Tiefgaragenausfahrt kommend wollte der 60-jährige Autofahrer gegen 8 Uhr nach links auf die Dechant-Krey-Straße abbiegen, teilt die Polizei mit. Gleichzeitig fuhr der 17-Jährige auf dem Gehweg mit seinem Mountainbike - aus Sicht des Ford-Fahrers von rechts kommend. Auf dem Gehweg kam es zur Kollision. Mitsamt seinem Fahrrad wurde der Jugendliche über die Motorhaube auf den Asphalt geschleudert. Der 60-Jährige veranlasste eigenen Angaben zufolge einen Passanten, die Polizei zu alarmieren, und leistete vor Ort Erste Hilfe.

Eine Notärztin ließ den 17-Jährigen, der massive Kopfverletzungen davongetragen hatte, im Rettungswagen in eine Klinik fahren. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei Köln hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen. 

 

(ots)