| 00.00 Uhr

Leverkusen
Kölner Erzbischof Woelki erhält heute Ehrenzeichen vom Papst

Kölner feiern Rainer Maria Woelki als Erzbischof
Kölner feiern Rainer Maria Woelki als Erzbischof FOTO: dpa, hka htf hpl
Leverkusen. Drei neue deutsche Erzbischöfe erhalten heute von Papst Franziskus das Ehrenzeichen ihrer Amtswürde, das Pallium, also gewissermaßen die Ehrenstola: der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki, der Hamburger Erzbischof Stefan Heße und der künftige Berliner Erzbischof Heiner Koch. Von Peter Korn

Besonderheit: Alle drei stammen aus dem Erzbistum Köln; Woelki und Koch empfingen ihre Bischofsweihe durch den früheren Erzbischof Kardinal Joachim Meisner, Heße die Priesterweihe.

Die Zeremonie für Woelki soll in der heiligen Messe im Petersdom um 9.30 Uhr vollzogen werden. Sie findet zum ersten Mal in der von Papst Franziskus geänderten Form statt. Das heißt, das Ehrenband wird nicht mehr umgehängt, sondern nur noch überreicht.

Die Auflegung der Wollstolen soll zum ersten Mal auch nicht mehr durch das Kirchenoberhaupt in Rom stattfinden, sondern später in den jeweiligen Erzdiözesen durch den Apostolischen Nuntius erfolgen. Die Zweiteilung des Ritus soll die Verbundenheit zu den jeweiligen Ortskirchen stärken. Kardinal Woelki bekommt am Sonntag der Domwallfahrt, am 27. September um 10 Uhr im Kölner Dom sein Pallium aufgelegt.

Das Pallium wird dem Erzbistum zufolge aus weißer Lammwolle gefertigt und mit sechs Kreuzen bestickt. Die Wolle stammt von zwei Lämmern, die am Fest der Heiligen Agnes (21. Januar) vom Papst gesegnet wurden.

Die Metropoliten sind seit dem neunten Jahrhundert dazu verpflichtet, ihr Pallium vom Bischof in Rom zu erbitten. Die Segnung und Verleihung der Pallien symbolisiert die Treue der neuen Erzbischöfe zum Kirchenoberhaupt und erfolgt jedes Jahr am 29. Juni, dem römischen Patronatsfest St. Peter und Paul.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rainer Maria Kardinal Woelki erhält Ehrenzeichen vom Papst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.