| 14.24 Uhr

Rathaussturm in Leverkusen
Prinz Markus versenkt die "MS-Rathaus"

Rathaussturm Leverkusen 2016
Kapitän Richrath zog gegen die Narren um Prinz Markus I. den Kürzeren. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Beim Rathaussturm in den Luminaden in Leverkusen beherrschten Szenen der Seefahrt das Bild. Am Ende verlor der Stadtchef den Schlüssel im Quizduell. Von Peter Korn

Die Segel gesetzt und dann Volldampf voraus – das ist in der christlichen Seefahrt eigentlich zeitgleich nicht möglich. Für Kapitän Uwe Richrath und seine Crew war dies beim Rathaussturm in den zum Traumschiff umfunktionierten Luminaden jedoch kein Hindernis.

Die Rathaus-Belegschaft mit dem ganz in weiße Kapitäns-Kleidung gehüllten Oberbürgermeister an der Spitze war so begierig darauf, in See zu stechen, dass sie fast gar nicht mitbekommen hätte, dass nicht sie, sondern Prinz Karneval die Richtung bestimmte. Und die lautete für die Stadt-Crew ausschließlich: Raus aus dem Rathaus.

Machtübergabe in Leverkusen

Jecken versenken die MS-Stadtverwaltung

Markus I. ließ denn auch von Beginn an keinen Zweifel aufkommen ,dass der "Neue" am Ruder des Leverkusener Traumschiffs "MS-Stadtverwaltung" ohne Schonfrist direkt versenkt würde: "Du konntest schon 100 Tage regieren, ein bisschen was am Haushalt sanieren, hast die Diskussionen im Rat ertragen, Dich mit Straßen.NRW rumgeschlagen", lobte der Prinz, nur um dann nachzusetzen: "Ich finde, das ist alles schön und gut, doch nun nimm Dir ein Herz und zeige Mut und überlass mir ohne Murren das Feld, denn ab heute gehört uns Jecken die Welt."

Das sah Käpt'n Uwe naturgemäß ganz anders: "Wir lösen die Taue, mein Schiff sticht in See, und Du bleibst am Ufer – verlieren tut weh", rief er über die Brüstung.

Doch Prinz Markus I. hatte eine bessere Idee: "Ich rate Dir, mein lieber OB, werd' doch Schiffskapitän auf dem Oulu-See, da kannst Du Modellboote kommandieren, derweil wir Fasteloovend fieren!"

Rathaussturm Leverkusen

Das klang nicht nachfriedlicher Übergabe, sondern nach Enterhaken, Kanonen und Pulverdampf: Doch auch das hat sich unter dem neuen Kapitän Uwe geändert. Der Tanker Stadtverwaltung hat deutlich an Aggressivität verloren und steuert überwiegend unfallfrei durch die See.

Eine Runde Quizduell um den Rathausschlüssel

Daher wurde der neue Besitzer des Rathausschlüssels am Ende per Quiz entschieden. Entscheidende Frage: Welcher Leverkusener FLK-Präsident hat als Prinz einen eigenen Song präsentiert? Manfred Kafier "der Prinz, der Musik määt", Uwe Krause oder Dieter Segendorf?

Prinz Markus ließ seinen FLK-Chef antworten. So bekannte Uwe Krause: "Das war Uwe Krause". Und da Leverkusens höchster Karnevalsfunktionär in diesem Jahr nicht nur erstmals wieder eine Rede hielt, sondern auch eine tolle Singstimme hat, gab er seinen damaligen Hit gleich live zum besten: "Was kann schöner sein, als einmal Prinz zu sein".

Bilanz nach 45 Minuten: Schlüssel vom Prinz mit Köpfchen erobert, die "MS Rathaus" närrisch versenkt und ein Funktionär, der so toll singt: Wer braucht da noch James last als Musikuntermalung auf dem Traumschiff?

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rathaussturm Leverkusen 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.