| 00.00 Uhr

Leverkusen
Redakteurin Ludmilla Hauser kauft Covestro-Aktien, weil...

... : Wenn Geschichte sich wiederholt, dann wird's mit Covestro so wie mit Lanxess: erst als Kellerkind von Bayer abgestoßen, dann wie Phönix aus der Asche aufgestiegen. Die Anzeichen für Bayers ehemaliges drittes Standbein sind gut. Seit Oktober ist das Covestro-Papier an der Börse - jetzt trauen Analysten der Aktie den Wechsel vom Prime Standard in den MDax zu. Vermutlich werde Covestro den Lkw- und Maschinenbauer MAN ersetzen, heißt es von den Fachleuten. Der Arbeitskreis Aktienindizes tagt morgen. Und dessen Mitglieder sind die, die entscheiden, welche Firmenwerte in welchen Indizes gelistet werden. Sollte es Covestro in den MDax schaffen, träte dies kurz vor Weihnachten in Kraft, und der Neuling wäre in bester Gesellschaft mit Hans-Jörg Schaefers Lanxess. Dann zählte Covestro zu den 50 größten Unternehmen nach denen im Dax. Für große Kapitalanlagegesellschaften dürfte die neue Firma in dem Auswahlindex (noch) interessanter werden. Oder schon sein. Die Kurve für die Covestro-Aktie geht seit Anfang Oktober (ca. 24 Euro) nach oben (gestern: ca. 34,80 Euro). Die Aussicht auf den MDax ist da. Covestro-Chef Patrick Thomas hat schon als BMS-Vorstandsvorsitzender gezeigt, dass er's kann an der Spitze. Drei gute Gründe für mich, ja zu sagen zur Covestro-Aktie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Redakteurin Ludmilla Hauser kauft Covestro-Aktien, weil...


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.