| 00.00 Uhr

Leverkusen
Reden wir mal über das Vermeiden von Fettnäpfchen

Leverkusen. Singleforen, Bewerbungsgespräche, Alltag. Gelegenheiten, neue Menschen kennenzulernen, gibt es viele. Wie man gleich beim ersten Zusammentreffen punkten kann, darum geht es bei der Auftaktveranstaltung von Stefan Biggeleben in der Reihe "AfterWorkshops mit Knigge-Bigge". Von Gabi Knops-Feiler

Unter dem Motto "Spiel, Satz & Sieg mit dem ersten Eindruck" informiert der Knigge-Coach und Mitinhaber der Tanzschule Kaechele in Kurzform über die Kunst des Umgangs mit Menschen.

Im 90 Minuten dauernden Seminar wird Biggeleben erklären, was beim ersten Eindruck wirklich wichtig ist und aufzeigen, wo die Fettnäpfchen lauern. Schließlich entscheidet der erste Eindruck so vieles. Durch so genannte nonverbale Kommunikation, die älteste Form der Verständigung überhaupt, klären wir untereinander, ob wir uns sympathisch sind und ob wir uns vertrauen können. Entscheidend sind Mimik, Aussehen, Bewegung und Körpersprache sowie Stimme. Wir urteilen blitzschnell, ob unser Gegenüber sympathisch ist, oder nicht. Gibt es für den ersten Eindruck wirklich keine zweite Chance?

Biggeleben sagt: "Ich bekomme mit hoher Wahrscheinlichkeit nur eine Chance, kann einem anderen Menschen aber eine zweite Chance geben." Und: Obwohl sich der Fachmann seit Jahren mit dem Thema beschäftigt, gibt er zu, dass es auch ihm ab und zu passiert, Menschen spontan in eine Schublade zu stecken. "Meistens merke ich es schnell und denke um", sagt Knigge-Bigge. Sein wichtigster Rat für den ersten Eindruck: Lächeln. Dieser nonverbale Geheimcode wird weltweit als positives Signal und Sympathiezeichen verstanden. "Ein Lächeln sagt mehr als 1000 Worte", sagt der Volksmund.

Der Workshop "Spiel, Satz & Sieg mit dem ersten Eindruck" findet am Montag, 4. Januar, von 19.30 bis 21 Uhr in der Tanzschule Kaechele, Gerhart-Hauptmann-Straße in Opladen statt. Die Teilnahme kostet 24 Euro.

Information 02171-72410

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Reden wir mal über das Vermeiden von Fettnäpfchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.