| 00.00 Uhr

Leverkusen
Ringstraße: Bauarbeiten gehen weiter

Leverkusen: Ringstraße: Bauarbeiten gehen weiter
Still ruht die Baustelle: Anwohner der Ringstraße und von Seitenstraßen wunderten sich, dabei hat die Firma aus Aachen nur Betriebsurlaub. FOTO: Miserius, Uwe
Leverkusen. Nächsten Montag hat das Warten an der Ringstraße ein Ende: Die Bauarbeiter kehren aus ihrem zweiwöchigen Betriebsurlaub zurück und setzen beispielsweise auch den Ausbau der Ringstraße zwischen Concordiastraße und Kleingansweg fort.

Der Stillstand auf diesem Straßenstück und das Fehlen der Baumaschinen hatte Irritationen und auch Kritik ausgelöst. Anwohner Franz Lierenfeld (wohnt Concordiastraße) beklagte: "Das sieht nach Missmanagement aus." Es könne doch nicht sein, dass die Firma erst die Straße aufreißt, sie halbfertig liegen lasse und dann in den Urlaub gehe. Tatsächlich sieht es an dem Baustellenabschnitt zwar einigermaßen aufgeräumt aus, aber die Anwohner müssen schon Einschränkungen hinnehmen.

Der Gehweg zu den Grundstücken ist nicht gepflastert, die Hauseingänge sind nur über kleine Brücken oder über einen mit Splitt und Erde aufgefühlten Weg zu erreichen. An vielen Stellen der ganzen Baustellen-Ringstraße ist auch der Staub, den Fahrzeuge aufwirbeln, ein Problem. "Bitte langsam fahren", rät die Stadt. Würde man die Fahrbahn mit Wasser besprühen, entstünde eine "Schlammwüste". Auf dem Straßenstück nahe Kleingansweg ist schon der Bau einer Engstelle zu erkennen. In diesem Bereich dürften, so erscheint es, keine zwei Pkw im Gegenverkehr aneinander vorbei kommen. Derzeit ist der Baustellenbereich gesperrt - eigentlich. Die teils beleuchteten Sperrbaken sind wohl auch in Ferien und stehen abseits, so dass die Durchfahrt möglich ist.

(US)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Ringstraße: Bauarbeiten gehen weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.