| 00.00 Uhr

Leverkusen
Rollerfahrer (30) stürzt und verletzt sich schwer

Leverkusen. Ein Motorrollerfahrer ist am Montagabend bei einem Unfall schwer verletzt worden. Aus bislang ungeklärtem Grund steuerte der 30-jährige laut Polizei gegen 20.15 Uhr mit seinem Roller auf der Wilhelm-Leuschner-Straße in Richtung Schlebusch in Höhe der Bahnunterführung gegen einen Betonfeiler.

Der Mann stürzte, schlug auf dem Asphalt auf und zog sich dabei schwerwiegende Verletzungen zu. Ein Notarzt behandelte den Leverkusener und begleitete ihn in ein Krankenhaus. Alarmierte Polizisten sicherten die Unfallstelle ab.

Auch das Verkehrsunfallaufnahmeteam war im Einsatz. Da Hinweise vorlagen, dass der Unfallfahrer getrunken haben könnte, entnahm ihm ein Arzt auf Anordnung der Polizei eine Blutprobe. Die Beamten stellten den Motorroller sicher. Es besteht der Verdacht, dass technische Veränderung zur Erhöhung der Geschwindigkeit vorgenommen wurden. Eine Untersuchung des Rollers soll das klären. Ebenso ist noch unklar, ob der Fahrer eine gültige Fahrerlaubnis für den Roller hatte.

(mw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Rollerfahrer (30) stürzt und verletzt sich schwer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.