| 00.00 Uhr

Burscheid
Sängerfest mit Kottenbutter

Burscheid. Das "Heidbergfest" des Männergesangvereins MGV Dürscheid ist weit über die Grenzen von Burscheid bekannt. Nicht nur wegen der guten Stimmung, sondern auch wegen einer Spezialität, die sich Kottenbutter nennt - ein herzhaftes Gericht aus dem Bergischen Land, das den Ernährungsgewohnheiten der Schleifer entstammt und als Sandwich-Vorläufer gilt. Verwendet wird dazu Schwarzbrot mit grober Mettwurst und Zwiebeln. Besucher wissen Kottenbutter zu schätzen. Im Vorjahr sind an beiden Festtagen 16 Kilo verkauft worden. Mitsänger Martin König hat sogar ein Gedicht darüber verfasst. Darin heißt es: "Mit Kottenbutter lebst Du zwar nicht in Saus und Braus, doch alles schmeckt Dir wie bei Mutter, bist in Gedanken Du zu Haus." Von Gabi Knops-Feiler

Zurück zum Fest: Bei schönem Wetter - wie zuletzt an Christi Himmelfahrt - wird das Sängerheim zum stark frequentierten Ausflugs-ziel. Bekannte und Freunde, die sich lange nicht gesehen haben, treffen sich dort. Oder Wanderer legen eine Rast in Dürscheid ein, um sich nach der Tour zu erfrischen. Während die Gastgeber unter Leitung von Volker Wierz einen Querschnitt ihres Könnens boten, genossen Besucher die Atmosphäre. Bürgermeister Stefan Caplan fühlte sich sogar so wohl, dass er (scherzhaft) überlegte: "Ich werde meine Reise nach Prag stornieren, um das Fest am Sonntag nicht zu verpassen."

Denn am morgigen Sonntag wird das Fest fortgesetzt. Ab 11 Uhr werden vier Gastchöre aus der Umgebung erwartet: Der MGV Wesseling kommt mit 70 Sängern zu seinem Premierenbesuch. Weitere Vortragende sind der Damenchor "Dürscheider Dreiklang", der gemischte Chor "Wiehbacher Echo" sowie die "Chorgemeinschaft Opladen".

Eingebunden in den fast dreistündigen Gesamtvortrag sind die Gastgeber mit neuerdings drei Ensembles: dem MGV Dürscheid und dem gemischten Chor "Young Music Chor Dürscheid" (YMCD). Dazu kommt der erste öffentliche Auftritt des so genannten kleinen Chores, der erst seit sechs Monaten existiert. Darin haben sich 18 Sänger um Solist Rainer Konertz zusammengeschlossen und präsentieren überwiegend alte Volkslieder.

Von Alt kann bei den Dürscheider Sängern keine Rede sein. Seit Wierz vor zehn Jahren den Chor übernommen und Projekte angeboten hat, bei denen gemeinsam bestimmte Werke einstudiert werden, sind viele neue Sänger hinzugekommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Burscheid: Sängerfest mit Kottenbutter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.