| 00.00 Uhr

Leverkusen
Sanfte Riesen zu Gast in der Stadt

Leverkusen. Als perfekter Gastgeber hat sich der Reiterverein Bayer Leverkusen in den vergangenen drei Jahren erwiesen, lobt Boris Halter. Er ist Sprecher des Deutschen Shire Horse Vereins (DSHV), ein mit 350 Mitgliedern und rund 1.300 Pferden in Deutschland ein eher kleinerer Verband. Wieso klein? Sie haben schließlich die größten Pferde. Sie kommen inzwischen zum vierten Mal zur Anlage am Kurtekotten zu ihrer Bundes-Zuchtschau am kommenden Wochenende. Von Siegfried Grass

Dabei ist - trotz der zentralen Lage von Leverkusen - die Anreise nicht für alle Freunde der großen Kaltblüter ganz einfach. Einige reisen aus der Schweiz, andere aus Ostdeutschland an und sind mitunter neun Stunden unterwegs. Und mit dem schweren und lebenden Gepäck an der Anhängerkupplung darf man nicht so schnell fahren.

Ein Problem für die Pferde? Eher nicht, gelten die Shire Horses als "Gentle Giants", gemütliche Riesen. Sie verfügen über viel Kraft und können problemlos schwere Brauereiwagen ziehen, aber besitzen ein ebenso großes sanftes Gemüt. Ausnahmen bilden davon lediglich einige Hengste, die sich als Jungspunde in Leverkusen den kritischen Augen der eigens aus England angereisten Richter präsentieren. Wer den Kriterien eines perfekten Shire-Horse-Hengstes am nächsten kommt, wird gekört. Er darf dann als Deckhengst eingesetzt werden und für den Nachwuchs sorgen.

Zur offiziellen Bundeszuchtschau gehört auch wieder ein Showprogramm (Samstag ab 17 Uhr), mit der gezeigt werden soll, wie vielseitig die Pferde mit den Handteller großen Hufen sich einsetzen lassen. Das reicht von der eleganten Dressur bis zum Voltigieren, Galopprennen und Zirkuslektionen. "Da bebt dann schon mal die Halle", verspricht Bodo Halter. Auch ein vierbeiniger Filmstar wird angekündigt, das Pferd aus dem Kinofilm "Hagenberg". Wer möchte, darf als Zuschauer auch ganz persönlichen Kontakt mit den "Sanften" aufnehmen, der Stalltrakt mit den Shire Horses ist für Besucher geöffnet.

Für den Reiterverein Bayer ist die Zuchtschau eine willkommene Angelegenheit im Reit-Alltagsbetrieb, ist der Club doch ebenso bemüht, durch viele Veranstaltungen des Potenzial der vereinseigenen Anlage auszunutzen. So folgen neben einem Lehrgang, wo es um das Coaching mit Hilfe von Pferden geht, die Kölner Kreismeisterschaften am Ende des Monats.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Sanfte Riesen zu Gast in der Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.