| 00.00 Uhr

Leverkusen
Schalke-Spiel: Zigarette danach löst Feuerwehreinsatz aus

Leverkusen. 16 Feuerwehrleute, vier Löschwagen, eine Zigarette - so lässt sich der Einsatz der Feuerwehr am vergangenen Samstagabend an der BayArena zusammenfassen. Kurz nach dem 1:0-Sieg gegen Schalke lief in der Leitstelle der Berufsfeuerwehr an der Stixchesstraße ein Alarm einer automatischen Brandmeldeanlage aus dem Stadion ein.

Während die Einsatzkräfte losfuhren, "recherchierten" die beiden Einsatzkräfte des Brandsicherheitswachdienstes der Berufsfeuerwehr, der während Spielen in der BayArena vor Ort ist. Sie hatten die Alarmursache schnell gefunden: Der Rauchmelder einer WC-Anlage hatte ausgelöst, weil sich offenbar jemand - verbotenerweise - auf einer Toilette eine Zigarette angesteckt hatte.

Pikant: Die Zigarette könnte tatsächlich gar ein Fan der Königsblauen auf dem Werkself-WC gepafft haben. Zumindest wurden die Feuerwehrwagen auf Höhe der Schalker Fan-Kurve gesehen, berichtete ein Augenzeuge.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Schalke-Spiel: Zigarette danach löst Feuerwehreinsatz aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.