| 00.00 Uhr

Leverkusen
Schleheck auf der Buchmesse

Leverkusen. Sonne, Mord und Meer - so lautet der Titel der neusten Anthologie der Leverkusener Autorin Regina Schleheck. In diesem Fall hat sie als Herausgeberin Kurzgeschichten zum Thema Urlaub gesammelt.

"Mir war daran gelegen, möglichst viele Facetten auszuloten, vielfältige Erwartungen, Wünsche, Sehnsüchte - und natürlich Ängste abzubilden", erklärt sie ihre Auswahl, in der "naturgemäß" die Kurzkrimis dominieren. An die Urlaubszeit seien besonders hohe Erwartungen geknüpft, gleichzeitig müsse man sich oft auf ungewohntem Terrain bewähren, wo man seinen Mitreisenden nicht aus dem Weg gehen könne.

So erzählt der preisgekrönte Leverkusener Autor Christian Linker von einem Hafturlaub, bei dem Düsseldorfer Journalisten, Lyriker und Kurzgeschichtenautor Sven-André Dreyer geht es um das Ende einer Lebensreise. Regina Schleheck hat einen Text beigesteuert, der für den Würth Literaturpreis nominiert war.

Auf der Leipziger Buchmesse wird Schleheck ihr neues Buch vorstellen, das in "Der Kleine Buch Verlag" erschienen ist. In Leverkusen hat sie in der nächsten Zeit drei Lesungen geplant: am Donnerstag, 21. April, Kurzgeschichtensammlung um 19.30 Uhr in der Buchhandlung Noworzyn (Birkenbergstraße 23) mit Christian Linker, am Donnerstag, 12. Mai,Kurzgeschichtensammlung um 19 Uhr im Zentralantiquariat, (Lichstraße 26) mit Nikolaus Schmidt und am Mittwoch, 25. Mai, böse Geschichten und Lieder um 20.30 Uhr im Topos (Hauptstraße 134) mit Kabarett-Chansonsängerin Jutta Wilbertz.

(mkl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Schleheck auf der Buchmesse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.