| 00.00 Uhr

Leverkusen
Schüler "wird" Chempark-Chef

Leverkusen. Dr. Ernst Grigat kann einpacken. Und seinen Chefsessel als Leiter der drei Chempark-Standorte Leverkusen, Dormagen, Krefeld freimachen. Denn jetzt kommt Robert Heße. Er wird neuer Chempark-Chef Leverkusen. Kleine Einschränkung: nur für einen Tag. Der Leverkusener Schüler von der Marienschule übernimmt am 27. Juli die Leitung des Leverkusener Standorts. Dem vorausgegangen war seine Beteiligung an der ChemCologne-Aktion "Meine Position ist spitze!", bei der sich Schüler auf Chefposten bewerben konnten (wir berichteten). Grigat scheint sich gar ein bisschen zu freuen, dass er Platz machen soll: "Für dieses Konzept räume ich gerne einen Tag lang meinen Schreibtisch."

Nach dem Aufruf Mitte Mai zur Aktion konnten sich Schüler der Sekundarstufe II bis Ende Juni auf leitende Positionen in einem Chemieunternehmen der Region bewerben. Neben Robert Heße für den Chempark in Leverkusen besetzen an dem Tag fünf weitere Schüler die Chefsessel anderer Chemie-Unternehmen oder im Falle des Chemparks Standorte.

Fünf der sechs Kurzzeit-Führungskräfte kamen am Dienstag zu einem ersten Auftakttreffen zu ChemCologne nach Köln, um schon mal zu erfahren, was am Chefsessel-Tag an Aufgaben auf sie zukommen wird.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Schüler "wird" Chempark-Chef


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.