| 00.00 Uhr

Leverkusen
Schützen feiern fetzige Schlagerparty

Leverkusen. Bekannte Rhythmen und deutsche Texte zum Mitsingen auf der ersten "Boddenberger Schlagernacht" der St. Hubertus Schützenbruderschaft: Ihre Mitglieder und weitere interessierte Besucher feierten jetzt im Schützenhaus bis tief in die Nacht.

"Wir wollten einfach mal testen, wie das so ankommt", erläuterte Michael Mahler, Schriftführer des Vereins und Ideengeber. "In dieser ,toten Zeit' nach Karneval und ohne Schützenfeste brauchten wir einfach eine neue Idee. Da haben wir uns überlegt, in kleinem Rahmen, ohne großen Aufwand einen solchen Abend zu veranstalten, besonders weil Schlager immer gut ankommen und auch immer beliebter werden."

Neben einer großen Tanzfläche sorgte ein DJ für die richtige Stimmung. Die Resonanz war weitgehend positiv, so dass die meisten Gäste einen solchen Abend "gerne wieder erleben würden". Wie zum Beispiel Udo Glöckner. Er ist Mitglied des Vereins und hält sehr viel von der Idee: "Ich kann mir vorstellen, dass ein solcher Abend bei vielen gut ankommt", betonte er. "Man spricht damit auch mal ein anderes Publikum an, vor allem, weil ja mittlerweile auch die Jüngeren wieder Interesse am Schlager zeigen." Gertrud Ziermann, Johanna Nieswitz und Roland Sapas besuchen regelmäßig Veranstaltungen der Schützenbruderschaft. Auch sie lobten die Schlagernacht als besonders abwechslungsreich: "Wir sind absolute Schlagerfans, und ich denke, davon sind einige heute Abend hier", sagte Ziermann. "Ein solcher Abend lädt dazu ein, zu tanzen, Spaß zu haben und vielleicht sogar das ein oder andere Lied mitzusingen."

Die "Schlagernacht" war vorerst die letzte Veranstaltung der Schützenbruderschaft: bis zur alljährlichen "Beach Party" im Sommer.

(jbr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Schützen feiern fetzige Schlagerparty


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.