| 00.00 Uhr

Leverkusen
Schützenfest wird in Lützenkirchen jetzt immer schon ab Freitag gefeiert

Leverkusen. Mag es manchem eingefleischten Schützen auch nicht gefallen haben, so war eine Anpassung aber dringend erforderlich. In diesem Jahr zum ersten Mal feierte die Sankt-Sebastianus-Bruderschaft Lützenkirchen ihr dreitägiges Schützenfest nicht von Samstag bis Montag, sondern von Freitag bis Sonntag. "Nicht zum letzten Mal", versicherte Rudi Hürtgen, zweiter Brudermeister, gegen Ende der Aktivitäten und ergänzte: "Die Premiere ist gelungen." Nur vereinsintern werde man einige kleine Änderungen vornehmen, ansonsten werde sich das Fest künftig so etablieren. Vor allem auch deshalb, weil die Bevölkerung am Wochenende viel besser mitfeiern und den Wettbewerb um den Schützenkönig verfolgen könne. Von Gabi Knops-Feiler

Michael Walczak hat zum ersten Mal den Titel errungen. Der 48-jährige selbständige Zimmermann setzte sich gegen sieben Mitkonkurrenten durch und traf den Vogel beim 180. Schuss. Seit 40 Jahren ist Walczak Vereinsmitglied, er bekleidet das Amt des Hauptmanns. An seiner Seite steht Ehefrau Simone. Sohn Fabian Walczak hatte ebenfalls Glück, der 19-jährige Student wurde mit dem 186. Schuss zum Jungprinz. Den Titel als Schülerprinz holte sich Donovan Daum (13), Schüler der Montanus-Realschule, mit dem 263. Schuss. Neuer Tellprinz ist Jamie Glaw (9), Schüler der Grundschule Lützenkirchen. Er benötigte 66 Schüsse mit dem Luftgewehr. Mit dem 139. Schuss schoss sich Michael Rappel (60) zum Hutkönig.

Der große Festzug am Sonntagmittag wurde von sieben Bruderschaften und drei Musikkapellen begleitet. Wegen der Baustelle nahmen die Schützen eine geringfügig andere Route. Zuschauer standen an der Seite und applaudierten den Vorbeiziehenden. Viele Straßen und Vorgärten waren mit Fahnen geschmückt, beim Festgottesdienst hatte Pfarrer Präses Helge Korell nochmal eigens daran erinnert.

Ebenfalls dabei: Das Bezirkskönigspaar Wolfgang und Ute Siedl aus Köln-Nord und der Bezirksjugend-Vorstand sowie acht Fahnenschwenker aus dem Bezirksverband Bergisch-Land. Diese waren zu Ehren des bisherigen Schützenkönigs Michael Ludwig gekommen, als Dank dafür, dass er ihnen das Fahnenschwenken beigebracht hatte.

Selbst wenn Ludwig am Nachmittag seine Königskette dem Nachfolger überlassen musste: "Den Silbergeruch werde ich weiter beibehalten", sagte der 30-Jährige, der außerdem Bezirksfahnenschwenk-Meister im Bezirk Rhein-Wupper/Leverkusen und amtierender Bezirkskönig ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Schützenfest wird in Lützenkirchen jetzt immer schon ab Freitag gefeiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.