| 17.08 Uhr

Kommentar
Schuss auf Bus, Steine auf ICE

Kommentar. Die Zunahme der verrückten und verbrecherischen Anschläge auf Busse, Bahnen und Autos ist erschreckend. Inzwischen fährt die Angst mit, wenn man unterwegs ist. Erst wird abends in Leverkusen ein Zug beworfen, dann schießt gestern Morgen ein Unbekannter auf den Wupsi-Bus der Linie 432 (fährt zwischen Bergisch Gladbach und Odenthal), in der auch Schulkinder saßen. Vermutliche Tatwaffe bei dem Anschlag nahe Scherfbachtalstraße: ein Luftgewehr , dessen Geschoss wenigstens kaum die Kraft hat, eine Frontscheibe aus Sicherheitsglas zu zertrümmern. Bei beiden Taten handelt es sich nicht mehr um Streiche, sie müssen als Mordversuche eingestuft werden. Von Ulrich Schütz
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Schuss auf Bus, Steine auf ICE


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.