| 00.00 Uhr

Leverkusen
Schweizer Gedächtnistrainer gibt Tipps für den Alltag

Leverkusen. Goethes Faust frei zitieren, Theodor Storms "Knecht Ruprecht" ("Von drauß' vom Walde komm' ich her; ich muss Euch sagen es weihnachtet sehr!") oder einfach nur alle Bundesländer von Nord nach Süd auswendig können: Was Schülern ehemals mehr oder weniger locker über die Lippen kam, scheint Kindern und Jugendlichen heute zumindest schwerer zu fallen. "Die Schüler sind im Auswendiglernen einfach nicht mehr so trainiert wie die früheren Generationen", sagt Ferdinand Brüggemann-Sina, Leiter der Montanus-Realschule in Steinbüchel. "So nimmt uns das Handy eine grundlegende Gedächtnisleistung weg, weil wir alle Nummern und Adressen abgespeichert haben." Von Ina Bodenröder

Doch der Rektor will Abhilfe schaffen. Deshalb hat er für den 5. Dezember 2016 den Schweizer Gedächtnistrainer Gregor Staub eingeladen. An diesem Tag arbeitet Staub vormittags mit Fünft- bis Zehntklässlern und nachmittags mit Lehrern.

Abends ab 19 Uhr sind schließlich alle Interessierten zum Vortrag in die Realschul-Aula eingeladen. Restkarten gibt es im Vorverkauf zwischen 8 und 14 Uhr im Schulsekretariat an der Steinbücheler Straße 50.

"Wir trainieren nach wie vor das Auswendiglernen, beispielsweise im Musikunterricht oder im Deutschunterricht beim Gedichte Lernen. Da dies allerdings nicht sehr systematisch geschieht, erhoffen wir uns durch den Gedächtnislehrgang und die Tipps von Gregor Staub einen kräftigen Impuls in Richtung Gedächtnistraining", erklärt Brüggemann-Sina. Auf jeden Fall benötigten die Schüler Unterstützung beim täglichen Vokabeln Lernen.

Doch Gregor Staub verspricht weit mehr als leichteres Vokabeln Lernen. "Es ist vielmehr die Freude, die man hat, wenn man etwas kann", sagt der Schweizer. Daher sei ein gutes Gedächtnis trotz Google und Co. noch wichtig. Bei einer Suchfrage im Internet passiere im Gehirn einfach nichts, keine Verknüpfungen, keine Erinnerung. "Durch ein gutes Gedächtnis aber gewinne ich Zeit für die interessanten Dinge im Leben. Dann muss ich nicht mehr stundenlang auswendig lernen, sondern kann mich mit spannenden Themen auseinandersetzen", sagt Staub.

In den 25 Jahren, in denen er sich mit dem systematischen Erinnern beschäftigt, hat er offenbar herausbekommen, wie man das Gedächtnistraining vermitteln muss, damit es ankommt. "Gregor Staub hat eine sehr mitreißende, begeisternde Art des Vortrages, bezieht die Zuschauer aktiv mit ein und überzeugt durch einfache, aber sehr effektive Methoden zum Gedächtnistraining", bestätigt Ferdinand Brüggemann-Sina. Er hat den Coach bei einem Schulleiterkongress erlebt und war sofort begeistert.

In der Montanus-Realschule zeigt der Experte generationsübergreifend Techniken und Lernstrategien für ein trainiertes Gedächtnis. Außerdem gibt er Tipps, wie man sich Namen und Zahlen besser merkt, Lernstoff schneller speichert, Fremdsprachen leichter lernt, im Kopf rechnet, Reden frei hält und erklärt Senioren, wie sie geistig fit bleiben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Schweizer Gedächtnistrainer gibt Tipps für den Alltag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.