| 00.00 Uhr

Leverkusen
Seminar bietet Schminktipps für krebserkrankte Patienten

Leverkusen. Die Diagnose Krebs erhalten jährlich rund 230.000 Frauen in Deutschland. Das bedeutet nicht nur den täglichen Kampf mit der tückischen Krankheit, sondern auch den mit dem eigenen Spiegelbild. Die Krebstherapie führt zu drastischen Veränderungen des Aussehens - Haarausfall, Verlust von Wimpern und Augenbrauen oder Hautirritationen. Viele Frauen verlieren dadurch ihr Selbstbewusstsein und fühlen sich von der Krankheit gezeichnet.

In dem kostenfreien "look good feel good"-Kosmetikseminar der gemeinnützigen Gesellschaft DKMS Life am 12. Oktober um 14.30 Uhr im Klinikum Leverkusen erhalten Krebspatienten Hilfe im Umgang mit äußeren Veränderungen während der Krebstherapie.

Geschulte Kosmetikerinnen zeigen Schritt für Schritt, wie sich die äußerlichen Folgen der Therapie kaschieren lassen: Reinigung und Pflege der empfindlichen Haut, Auftragen der Grundierung und natürliches Nachzeichnen der ausgefallenen Augenbrauen und Wimpern und Abdecken von Hautflecken sind die Themen. Darüber hinaus werden die Teilnehmerinnen in dem rund zweistündigen "Mitmachprogramm" anschaulich zum Thema Tücher und Kopfschmuck beraten.

Maximal zehn Frauen können aktiv an dem Seminar teilnehmen. Dass heißt, sie schminken sich selbst, um ein Gefühl für den Umgang mit dem Produkt und deren Anwendung zu gewinnen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Informationen zu Schminktipps für Krebspatientinnen gibt es zudem auf der Internetseite www.dkms-life.de.

Die Anmeldung erfolgt für Interessentinnen über Agnes Raub vom Klinikum Leverkusens unter Telefon: 0214 13-2770.

Schminkseminar für Krebspatientinnen Mittwoch, 12. Oktober, 14.30 Uhr, Klinikum Leverkusen, Am Gesundheitspark 11.

(HN)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Seminar bietet Schminktipps für krebserkrankte Patienten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.