| 00.00 Uhr

Leverkusen
"Seufzerbrücke" am Bahnhof Opladen wird "Hass-Objekt"

Leverkusen: "Seufzerbrücke" am Bahnhof Opladen wird "Hass-Objekt"
Der Aufzug im Treppenturm an der Bahnhofsbrücke Opladen ist seit über einer Woche defekt. FOTO: US
Leverkusen. Ratsherr Friedrich Busch (FDP) hat die Entwicklung an der Bahnhofsbrücke in Opladen stets im Blick. Seit der städtische Aufzug im Treppenturm in Betrieb genommen wurde und prompt mehrfach mit Defekten ausfiel, hat sich die Brücke zu seinem Lieblingsobjekt entwickelt.

Jetzt treibt der Kommunalpolitiker die Eskalation der Meinungsbildung zu der Brücke voran: "Ich bedauere, sagen zu müssen: Mittlerweile ,hasse' ich die neue Bahnhofsbrücke, da sie immer wieder nur mit Unannehmlichkeiten verbunden ist. Wütend werde ich, wenn ich mitbekomme, wie sich besonders alte oder gehbehinderte Menschen quälen müssen, um die Brücke bewältigen zu können. Das ist ein nicht hinnehmbarer Zustand!"

Busch fordert, dass dieser städtische Aufzug im Brückenturm der städtischen Gesellschaft "Neue Bahnstadt Opladen" weggenommen wird und die Verantwortung für den Betrieb an die städtischen Technischen Betriebe (TBL) übergeht. Die TBL könnten das besser. Derzeit ist der Aufzug durch Vandalismus seit über einer Woche defekt.

(US)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: "Seufzerbrücke" am Bahnhof Opladen wird "Hass-Objekt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.