| 00.00 Uhr

Leverkusen
Shire-Horses: Die sanften Riesen begeistern die Fans am Kurtekotten

Leverkusen. "Vor zwei Jahren dachte ich, die kommen nur einmal nach Leverkusen", formulierte Thomas Puffert, der Vorsitzendes des Reitervereins Bayer, seinen Eindruck. Schließlich handele es sich um einen Bundesverband, der seine großen Pferde möglichst überall im Lande mal präsentieren möchte. Aber nun war der Deutsche Shire Horse Verein (DSHV) mit seiner Bundeszuchtschau der Shire Horses bereits zum dritten Mal hintereinander zu Gast am Kurtekotten. "Die Anlage des RV Bayer Leverkusen bietet optimale Voraussetzungen", heißt es dazu in der Einladung des DSHV an seine 450 Mitglieder. Von Siegfried Grass

Vor allem die große Halle mit ihrer großen Tribüne hat es den Freunden der Gentle Giants angetan, in der das Show-Programm vor vollbesetzten Rängen stattfand. Da durften die "Sanften Riesen" herzhaft galoppieren und ihre Kraft entfalten. Es waren Bilder von einer Pferderasse, von der es in Deutschland etwa 1000 Exemplare gibt. Besonders selten sind die "Grey Shire Horses", mit etwa einem Dutzend Exemplaren eine vom Aussterben bedrohte Art im Lande.

Umso ergebener begrüßt wurde der erste Teilnehmer des Show-Programms, das während der Bundeszuchtschau auf der Bayer-Anlage stattfand. Wäre das "Grey Shire Horse", eigens aus Leipzig angereist, nicht so groß und mächtig in seinen Bewegungen gewesen, hätte es - zumindest farblich - einem Lippizaner der Wiener Hofreitschule entsprochen. Entsprechend war die begleitende Musik, der "Donauwalzer", ausgewählt.

Die ursprünglich aus England kommenden Pferde üben eine Faszination aus, die auf ihrer imposanten Erscheinung mit ihren langen Mähnen und dem enormen Kötenbehang beruhen. Dazu bietet der Verein eigens Seminare mit dem Titel "Pimp my Shire" an, um die Shirebesitzer in die Kunst des Einflechtens und der Präsentation im Showring einzuweihen. Das größte Ross in der samstäglichen Show hatte ein Stockmaß von 1,96 Meter und wog über 800 Kilogramm. Wenn dann noch die Reiter sich in fantasievollen Kostümen präsentieren, dann zücken die Fans der "Klasse mit Masse" ihre Fotoapparate, um das alles in digitaler Form festzuhalten.

Die dritte Leverkusener Auflage der Bundeszuchtschau des DSHV, einem Tochterverein der englischen Shire Horse Society, lief reibungslos. Und so ist nicht auszuschließen, dass die Freunde der Riesen sich nicht zum letzten Mal nach Leverkusen aufgemacht haben, wenngleich ihre Pferdetransporter die Leverkusener Rheinbrücke großräumig umfahren mussten. Übrigens: In zwei Wochen ermitteln Reiter aus Köln ihre Stadtmeister am Kurtekotten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Shire-Horses: Die sanften Riesen begeistern die Fans am Kurtekotten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.