| 00.00 Uhr

Leverkusen
Siedlergemeinschaft Hitdorf sucht Mitglieder

So schützen Sie Ihr Haus vor Einbrechern
So schützen Sie Ihr Haus vor Einbrechern FOTO: dpa, Robert Schlesinger
Leverkusen. Wie wichtig Einbruch- und Diebstahlsprävention ist, verdeutlichte Hauptkommisar i.R. Heinz Knohr dem Verband Wohneigentum NRW, Siedlergemeinschaft Hitdorf. Von Tobias Falke

"Anlässlich unserer Jahreshauptversammlung ist es uns immer wichtig, einen Gastreferenten einzuladen, der uns zu bestimmten Themen aufschlussreiche Informationen gibt", erklärte der Vorsitzende Wolfgang Bock. Und so informierte Knohr über die Methoden von Einbrechern: "Es nützt nichts, wenn sie zum Beispiel nur die Eingangstür gesichert haben. Der Einbrecher geht unglaublich schnell um das Haus herum und testet jedes Fenster. Je nach Beschaffenheit, braucht er manchmal nur wenige Sekunden und das Fenster ist offen", warnte er.

Aber der Polizeibeamte beruhigte auch: "Mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen wird der Einbrecher nicht in Ihr Haus kommen. Denn er hat nicht viel Zeit und hält sich nur einige Sekunden an einem Fenster auf. Wenn er merkt, da geht nichts, geht er direkt zum nächsten Fenster. Wenn auch da seine Methoden nicht funktionieren, ist er sehr schnell wieder weg. Wenn er innerhalb von zwei bis fünf Minuten nicht ins Gebäude kommt, wird er die Tat in der Regel abbrechen und zum nächsten Objekt weiterziehen", sagte der Polizist.

Er rät dabei zu mechanischen Sicherungstechniken, die sich mit den Anforderungen und Klassifizierungen der Einbruchhemmung von Türen und Fenstern befassen. Oftmals sind diese genormt und unterlaufen drei Prüfabschnitten. Außerdem sollten die Fenster im Mauerwerk verankert sein, damit sie nicht von außen herausgehebelt werden können.

"Innenliegende Fensterbeschläge mit Pilzkopfzapfen verkrallen sich förmlich in ihrem Gegenstück und schützen so gegen das Aufhebeln des Fensters. Verriegelungen auf der Griffseite von Fenster oder Balkontür erhöhen zusätzlich die Einbruchsicherheit", riet Knohr.

Auch gewählt wurde bei der Jahreshauptversammlung. Vorsitzender Wolfgang Bock und sein Stellvertreter Eckehard Sepp sowie die Kassierer Hans-Jörg Ott, Maria Ott, die Schriftführerin Jutta Böhle-Kirschbaum und der Gerätewart und Gartenberater Wolfgang Kirschbaum wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu als dritte Kassiererin wurde Ulrike Sepp in den Vorstand gewählt.

Im Geschäftsbericht wurde dokumentiert, dass im vergangenen Jahr sehr viel unternommen wurde. Zum Beispiel gab es einen Ausflug zur Landesgartenschau in Zülpich. Doch die geringe Teilnahme besorgt den Vorstand. So hat man es sich zum Thema gemacht, wie man neue Mitglieder werben kann.

Auch die Neugestaltung der Homepage der Siedlergemeinschaft Hitdorf wurde angeregt. Insgesamt gibt es aktuell aber immer noch 134 Mitgliederfamilien in der Siedlergemeinschaft Hitdorf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Siedlergemeinschaft Hitdorf sucht Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.