| 00.00 Uhr

Leverkusen
"Soko Garage" sucht Einbruchsopfer

Leverkusen. Das Pärchen ist der Polizei im Rheinisch-Bergischen Kreis durchaus nicht unbekannt: Insofern waren die Ordnungshüter auch zuversichtlich, als sie die beiden Ende Juni in Bergisch-Gladbach bei Umladearbeiten von verdächtigen Gegenständen in eine Garage überraschen konnten es.

In dieser Garage fanden sich diverse Fahrräder, Fahrradrahmen, Fahrradzubehör aber auch Elektrowerkzeuge, Gartengeräte, Gartendekorationsstücke, Schweißgeräte und vieles mehr. Das Pärchen im Alter von 28 und 37 Jahren wurde denn auch zunächst festgenommen, musste kurz darauf aber wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Dennoch hat die Polizei eine Ermittlungsgruppe "Garage" gebildet, denn jetzt geht es den Ermittlern der Kriminalpolizei Rhein-Berg darum, die Vielzahl an sichergestellten Asservaten wieder den eigentlichen Eigentümern zuzuordnen und somit eventuell Zusammenhänge mit Straftaten zu klären.

Auch dieses Fahrrad fand die Polizei in der Garage. FOTO: Polizei

Wer die in den vergangenen Monaten Opfer eines Einbruchs oder eines Diebstahls geworden ist, kann sich unter der Internetadresse "www.polizei-rbk.de" (oder unter dem Link: "www.polizei.nrw.de/eg_garage/index.html" ) die Bildergalerie anschauen.

Hinweise danach bitte an die Polizei unter Telefon 02202 2050.

(peco)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: "Soko Garage" sucht Einbruchsopfer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.