| 00.00 Uhr

Leverkusen
Sommerfest-Premiere beim Jungen Musical ist geglückt

Leverkusen. Das junge Musical Leverkusen feierte vergangenen Sonntag zum ersten Mal ein Sommerfest. Von 12 bis 17 Uhr hatten die Besucher in der Eingangshalle der Marienschule die Möglichkeit, den Verein näher kennenzulernen - und das ganz praktisch: Durch Tanz- und Musikeinlagen wurde sowohl das vergangene Projekt "Natürlich Blond" noch einmal gezeigt sowie auch das neue Projekt "Big Fish" vorgestellt. Dieses soll im März oder April nächsten Jahres in der Festhalle Opladen aufgeführt werden.

"Wir sind positiv überrascht, dass so viele Leute gekommen sind", sagte Nadine Söhnert von der Regie- und Tanzleitung, "das Fest soll ein bisschen auf uns aufmerksam machen und einen Einblick in unsere Gruppe bieten", erläuterte sie. Um das "Bühnengefühl" einmal nachzuerleben, boten die Mitglieder eine Tanzworkshop für die Festgäste an. Auch für die Kleineren war gesorgt - die Maskenbildner der Gruppe standen für Kinderschminken zur Verfügung. Der Erlös des kulinarischen Angebots soll dem nächsten Projekt auf die Beine helfen.

"Die Idee zu diesem Sommerfest entstand in der Gruppe", berichtete Mitglied Jennifer Kuniewicz, "leider haben wir heute nicht so viel Glück mit dem Wetter, sonst hätten wir - wie ursprünglich geplant - draußen feiern können und hätten viel mehr Möglichkeiten gehabt."

Laut Nadine Söhnert könnte ein solches Sommerfest zukünftig öfter stattfinden. "Vielleicht haben wir damit eine neue Tradition geschaffen", betonte sie auf dem Fest lachend.

(jbr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Sommerfest-Premiere beim Jungen Musical ist geglückt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.