| 00.00 Uhr

Leverkusen
Sommerliche Nachtmusik lockt Musikliebhaber in die Kirche

Leverkusen. Am Dienstag startet die Reihe mit dem Pulheimer-Künstler Alexandre Zindel an seiner Zither. Danach präsentieren sich alle zwei Wochen neue Künstler.

Interessante Ensembles kündigen das Büro Bürgermeister/Kultur und der Verkehrs- und Verschönerungsverein Witzhelden für die Serenadenkonzerte in der evangelischen Kirche in Witzhelden an. Vier rund einstündige Konzerte haben sie angesetzt: am 30. Mai, am 13. und 27. Juni sowie am 11. Juli, jeweils dienstags um 19 Uhr.

Den Anfang macht am 30. Mai der Autoharpsinger Alexandre Zindel mit seinem neuen Programm "Le Coeur fait Boum!" Zindel kombiniert das Saiteninstrument mit einer charaktervollen Stimme in einem abwechslungsreichen Solo-Programm und präsentiert bekannte Folksongs, Chansons, Blues und Lieder von Amerika bis Deutschland.

Stefan Wiesbrock und Wolfram Cramer von "Fingerfood" zeigen am 13. Juni ihre "groovemelodesken Feingitarren". Das Ensemble fasziniert durch das musikalische Bewusstsein, ihre Kompositionen genau in den Tempi zu spielen, in denen sie ihre optimale Wirkung erzielen. So kann sich der Hörer entspannt zurücklehnen und die "gitarrismatische" Atmosphäre der Klangbilder nachhaltig in sich aufnehmen.

Am 27. Juni lässt das Daun-Ensemble sanfte Harfentöne und herbe Dudelsack-Klänge erklingen. Rafael und Tom Daun sowie David Leahy bewegen sich im Spannungsfeld zwischen alter Musik, Folk und Improvisation: traditionelle Melodien in zeitgenössischem Arrangement, neue Kompositionen für "alte" Instrumente, verspielt und augenzwinkernd, magisch und mehrdeutig.

Den Abschluss der Sommerserenaden-Reihe bildet in diesem Jahr das "Ensemble I Liguriani" am 11. Juli. Fabio Biale(Gesang), Michel Balatti (Flöten), Fabio Rinaudo (Knopfakkordeon, Dudelsack) und Claudio De Angeli (Gitarre) singen und spielen populäre Lieder im ligurischen Dialekt, Balladen von Schiffsuntergängen und Partisanen, temperamentvolle Tänze und sinnliche Weisen. Liguriani - das sind alte Lieder und temperamentvolle Tänze. Das Ensemble präsentiert Tanzmusik aus Ligurien, die viele Anklänge aus anderen Kulturen in sich aufnimmt: Mazurcas, Sbrandi und Monferrine aus Ligurien und dem Piemont, ebenso wie französische und schottische Walzer.

Die Kreissparkasse Köln unterstützt die Konzerte. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

(sug)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Sommerliche Nachtmusik lockt Musikliebhaber in die Kirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.