| 21.10 Uhr

A1 bei Leverkusen
Das müssen Sie zur Sperrung der Rheinbrücke wissen

Das ist die A1-Brücke bei Leverkusen
Das ist die A1-Brücke bei Leverkusen FOTO: US
Leverkusen. Die Rheinbrücke der A1 bei Leverkusen ist von Donnerstagabend bis Montagmorgen komplett gesperrt. Auf Umleitungsstrecken im Großraum Köln wird ein Verkehrschaos befürchtet. Wir geben einen Überblick über die Sperrung und die Umleitungen.

Trotz zahlreicher Schilder an den Autobahnen und Warnmeldungen im Radio, die auf die Vollsperrung hinweisen, rechnen Verkehrsexperten aufgrund des Rückreiseverkehrs aus den Ferien mit langen Staus im Großraum Köln. Experten raten Autofahrern, sich nicht auf das Navi zu verlassen. Das führe direkt Richtung Rheinbrücke – und schnell steht man mitten drin im Stau. 

Am Wochenende der Sperrung gibt es in Leverkusen zwei Großveranstaltungen. Zur Bierbörse werden vom 11. bis zum 15. August bis zu 200.000 Besucher erwartet. Am Samstag feiern die Bundesligafußballer von Bayer 04 Leverkusen Saison-Eröffnung. Zu einem Engpass kann vor allem am Freitag das Leverkusener Kreuz werden. Politiker fürchten auch innerstädtisch den Verkehrskollaps. 

Nach Angaben der zuständigen Planungsbehörde Straßen.NRW ist der Termin für die Sperrung alternativlos. Lesen Sie hier, warum die Rheinbrücke ausgerechnet an diesem Wochenende gesperrt wird. 

Wo und wann wird die A1 gesperrt?

Die Sperrungen beginnen am Donnerstag, 11. August, um 22 Uhr. Die Zufahrtstrecken zur Brücke werden dann nach und nach gesperrt, teilt Straßen.NRW mit. Nach Abschluss der Arbeiten soll die Brücke planmäßig am Montag, 15. August, um 5 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Autofahrer können auf der A1 aus Richtung Dortmund kommend bis zur Anschlussstelle A59 nach Leverkusen Wiesdorf fahren. Hinter der Anschlussstelle ist die Brücke für den Kraftverkehr dicht. 

Welche Umleitungen sind möglich?

Autofahrer müssen während der Sperrung einen großen Bogen fahren: Sie können beispielsweise die A46 im Norden oder die A4 im Süden nutzen. Der Landesbetrieb Straßen.NRW rechnet mit "erheblichen Einschränkungen im Großraum Köln". Das sind die wichtigsten Alternativstrecken:

Fleher Brücke A46 Am Kreuz Hilden können Autofahrer von der A3 auf die A46 fahren. Über die Fleher Brücke in Düsseldorf wird dann der Rhein überquert. Im Dreieck Neuss-Süd geht es dann auf die A57 in Richtung Köln.

Rodenkirchener Brücke A4 Im Süden führt die A4 über den Rhein. Wer die Brücke nutzen will, fährt auf der A3 bis zum Dreieck Heumar und von dort aus auf die A4 in Richtung Köln.

Mülheimer Brücke Wer aus Leverkusen in den Kölner Norden will, kann über die Bundesstraße 8 in Richtung Süden bis zur Mülheimer Brücke fahren. Die Brücke führt über den Rhein nach Köln-Nippes. 

Zoobrücke Einige Kilometer südlich der Mülheimer Brücke führt die Kölner Zoobrücke über den Rhein. Autofahrer erreichen sie, indem sie auf der A3 in Richtung Süden fahren und dann zum Autobahnkreuz Köln-Ost weiterfahren. Dort folgen Sie der Umleitung Richtung Köln-Zentrum.

Die Mitarbeiter der Rheinfähre in Hitdorf, die vier Mal in der Stunde nach Köln-Langel und zurück fährt, haben sich für einen Ansturm der Pendler gerüstet. Stehen die Fahrgäste vor dem Ableger Schlange, fährt die Fähre – wenn nötig – ohne Pause durch. 

Wo wird es größeren Stau geben? 

Das ist schwer zu sagen. Vermutlich aber auf der A59 und der A3 in Richtung Norden sowie auf der A4 im Kölner Süden. Straßen.NRW hat diese beiden Strecken als Umleitungen kommuniziert, um zu verhindern, dass sich der Verkehr durch das Kölner Stadtgebiet zwängt. 

Zu erwarten sind Staus auch am Autobahnkreuz Leverkusen, wo viele Autofahrer von der A1 auf die A3 wechseln. 

Auf Leverkusener Stadtgebiet könnte es auf dem Willy-Brandt-Ring und auf der Bundesstraße 8 in Richtung Süden voll werden. Pendler aus dem Oberbergischen könnten vermehrt auf die B51 ausweichen. 

Wie wird der Verkehr in Leverkusen geregelt? 

Ampelschaltung an der Ausfahrt Bonner Straße zum Europaring Geprüft hat die Stadt einen freilaufenden Rechtsabbieger, um den Verkehrsfluss von der Bonner Straße und von der A3 zu verbessern. Das funktioniere nicht, sagt die Stadt, will aber eine längere Grünphase für Rechtsabbieger einrichten.

Verkehrsführung für Lkw ab dem Kreisel Berliner Platz Vor der Einfahrt zum Kreisel aus Richtung Rat-Deycks-Straße kommend wird ein Umleitungsschild aufgestellt, das die "Autobahn'" in Richtung Düsseldorfer Straße ausweist (dann weiter über die Raoul-Wallenberg-Straße).

An der Zufahrt zur Bonner Straße gibt es ein Schild "Verbot der Einfahrt von Lkw". Sie soll zudem mit einer Halbschranke gesichert werden, die aber andere Fahrzeuge durchlässt. "Inwieweit diese Sperrung personell überwacht wird, befindet sich noch in der Klärung", teilt die Stadt mit, die auch geprüft hat, ob man nicht die Schlebuscher Straße temporär öffnen und die Ampelschaltungen an der Bonner Straße/Tankstelle und an der Reuschenberger Straße ändern könnte. Dies alles scheide aber aus technischen Gründen aus.

(top/sfu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sperrung der Rheinbrücke bei Leverkusen: Die Umleitungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.