| 00.00 Uhr

Leverkusen
Spontane Mützenprobe für den neuen Stadtgarde-Senator

Leverkusen. Die Stadtgarde Opladen verquickte gleich drei Ereignisse beim Senatorentreffen - die Vorstellung des Ordens für die kommende Session, die Änderungen im Vorstand und den neuen Senator Frank Schneiders. Der gebürtige Opladener legte gleich ein Mini-Geständnis ab: Er sei ursprünglich kein Karnevalist. "Meine Familie hat den Karneval nie wirklich mitgetragen. Ich bin erst seit drei, vier Jahren aktiv dabei", erzählte der Prozessplaner im Automobilbereich.

Da sich die Ehrung sehr kurzfristig ergab, passte bei der offiziellen Mützenübergabe noch nicht alles ganz perfekt. "Die Senatorenmütze wird natürlich noch angepasst", betonte der 1. Vorsitzende Kurt Albers. Mit Willi Nowack und Präsident Thomas Lingenauber bildet er den Vorstand. Neu dabei sind Literat Walter Kern, der den aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Rolf Schumacher ersetzt. Neuer Schatzmeister ist Axel Steinacker.

"Blühendes Opladen", so heißt das Motto der Opladener Zochs. Doch der neue Stadgarde-Orden widmet sich dem Zugausfall aus der vergangenen Sessionszeit: Eine Sturm-Wolke ist zu sehen, die den Karnevalisten kräftig Gegenwind liefert, so dass sie auf ihren Kamellen sitzen bleiben. "Um noch die Kurve zum Motto zu bekommen", sagt Albers, "haben wir dem Karnevalisten einen Strauß Blumen in die Hand gedrückt." Beim Senatorenessen werden erstmal den 28 Senatoren die Orden verliehen. Und das Sessions-Programm besprochen. Senatspräsident Hans-Werner Gröger freut sich unter anderem auf die Gardesitzung mit einem "Spitzenprogramm" am 28. Januar. Zuvor bittet die Stadtgarde zum Silvesterball. Weiberfastnacht, "LaFuZo" (lachenden Fußgängerzone) in Opladen, Rosenmontagszug - das sind alles feste Termine im Kalender. Aber zuerst steht am 11. November die Eröffnung der Session in der Stadthalle Bergisch Neukirchen an.

(fal)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Spontane Mützenprobe für den neuen Stadtgarde-Senator


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.