| 00.00 Uhr

Lokalsport
0:1 - VfL enttäuscht seinen Trainer

Leverkusen. Die Niederlage gegen Wesseling-Urfeld bedeutet einen herben Rückschlag. Von Markus Neukirch

"Der Gegner liegt uns einfach nicht. Wir haben nie Zugriff auf die Partie gehabt, unsere Chancen vergeben und dann auch noch Pech gehabt", lautete das Fazit von Taner Durdu, Trainer des Fußball-Mittelrheinligisten VfL Leverkusen, nach der 0:1 (0:0)-Niederlage im Abstiegsduell mit der SpVg Wesseling-Urfeld.

Eine einzige Szene entschied die Partie, als der Unparteiische in der 79. Minute auf Handelfmeter für die Gäste entschied, nachdem er sich von seinem Assistenten überstimmen ließ. Zu allem Überfluss sah Fehd Mestiri dabei noch Gelb-Rot. "Der Schiedsrichter ließ weiterspielen und auf einmal war die Fahne oben. Ich hätte das nicht gepfiffen", sagte Durdu. "Auch ohne das Gegentor wäre ich mit einem Punkt aber nicht zufrieden gewesen, weil die Leistung nicht gepasst hat. Das war im Vergleich zu den Vorwochen ein mir unerklärlicher Rückschritt in der Entwicklung", fügte er zähneknirschend hinzu.

Dabei hatte der VfL es zuvor selbst in der Hand, gegen einen enorm defensiven wie destruktiven Gegner Zählbares zu erreichen. Manuel Kabambi, Saif Ayadi und Yavuz Günay ließen ein halbes Dutzend guter Möglichkeiten liegen. "Da fehlte auch der letzte Biss, das Tor zu erzielen. Und dann wird es gegen so einen Gegner immer schwerer, je länger die Partie dauert", analysierte Durdu.

Auch die Trainingsbeteiligung wollte er nicht als Ausrede gelten lassen. "Unsere angeschlagenen und schulisch wie beruflich eingespannten Spieler haben ordentlich gespielt, aber es sollte heute einfach nicht sein", erklärte er. "Jetzt haben wir eine große Chance, uns abzusetzen, ausgelassen. Nächste Woche in Eilendorf wird es eine ähnliche Partie werden, in der wir uns über den Kampf definieren müssen. Da ist auch der absolute Wille gefragt, der uns heute in einigen Szenen gefehlt hat", fasste Durdu zusammen. Trotz der Pleite bleibt der VfL über dem Strich. Das kleine Punktepolster ist aber schon wieder aufgebraucht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 0:1 - VfL enttäuscht seinen Trainer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.