| 00.00 Uhr

Lokalsport
36:32 - LTV besteht den Charaktertest in Minden

Leichlingen. Frank Lorenzet hatte ordentlich gemeckert. Mit der Einstellung seiner Mannschaft könne er sich nicht identifizieren, sagte der Trainer des Handball-Drittligisten Leichlinger TV nach der Niederlage gegen den GSV Eintracht Baunatal (31:33)- und rief die gestrige Partie beim TSV GWD Minden II damit automatisch zum Charaktertest aus. Die gute Nachricht für alle Leichlinger Fans: Die Mannschaft hat bestanden. Von Moritz Löhr

Im rund 200 Kilometer entfernten Minden lieferten die "Pirates" eine höchst disziplinierte Partie ab und gewannen unter dem Strich verdient 36:32 (17:13). "Die Jungs haben heute die richtige Antwort auf das Baunatal-Spiel gegeben", meinte Lorenzet, der gut und gerne auch einen höheren Sieg seines Teams hätte sehen können. "Das ist aber meckern auf sehr hohem Niveau. Wir sind erst einmal froh, hier unsere Hausaufgaben gemacht zu haben."

Das unverändert punktlose Schlusslicht Minden versuchte, die Leichlinger mit seinem unorthodoxen Deckungssystem aus dem Konzept zu bringen - doch der LTV war vorbereitet. "Wir haben vor allem im Angriff immer die passenden Antworten gefunden", fand Lorenzet. Eine einfache Manndeckung gegen LTV-Regisseur Valdas Novickis trug ebenso wenig Früchte, wie eine doppelte und dreifache Manndeckung, die den konzentriert agierenden "Pirates" Räume eröffnete. Wenn an diesem Tag alles zusammen gelaufen wäre, hätte auf der Anzeigentafel gut und gerne auch die 40-Tore-Marke aufleuchten können, meinte Chefpirat Lorenzet.

Ohne Stammkeeper Ante Vukas (Magen-Darm-Grippe) starteten die Gäste gut in die Begegnung und bauten ihre frühe Führung nach dem Seitenwechsel auf zwischenzeitlich zehn Treffer aus (24:14/38.). Vukas' Vertreter Damian Bungart machte einen ordentlichen Job. Der Ersatzmann wehrte 13 Bälle ab und auch Nachwuchskeeper Arne Fuchs kam bei einem Siebenmeter zu einem Kurzeinsatz.

Mit der komfortablen Führung im Rücken ließen die Leichlinger im Laufe des zweiten Abschnitts aber etwas nach. "Wir hatten wie so oft Probleme, die Partie vernünftig zu Ende zu spielen", meinte Lorenzet. "Das ist heute aber nicht so wichtig." Der Coach war froh, dass seine Mannschaft die Begegnung letztlich souverän über die Zeit brachte - und diesmal, im Gegensatz zum Heimspiel vergangene Woche, den richtigen Fokus auf die Partie legte. "Dass die Mannschaft richtig brennt und Schaum vor dem Mund hat, werden wir wohl nicht mehr erleben. Der Auftritt heute aber war absolut in Ordnung", meinte der Leichlinger Coach.

Leichlinger TV: Fuchs (bei einem Siebenmeter), Bungart - Schulz (10/3), Hilger (5), Hansen (1), Padeken (3), Lajnef (2), Novickis (7), Kreckler (7/2), Barwitzki (1), Zechmeister.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 36:32 - LTV besteht den Charaktertest in Minden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.