| 00.00 Uhr

Lokalsport
66 TSV-Athleten reisen zu den NRW-Meisterschaften

Leverkusen. Wenn ab morgen die besten Leichtathleten Nordrhein-Westfalens in Dortmund bei den Hallenmeisterschaften um Medaillen kämpfen, machen sich auch viele Sportler des TSV Bayer 04 Hoffnung auf vordere Plätze. Gleich 66 Athleten umfasst das Aufgebot der Leverkusener für die Wettkämpfe. Im Vorjahr sammelte der TSV elf Siege. Neben Bronze, Silber und Gold geht es in Dortmund aber auch um Qualifikationen für die nationalen Hallen-Titelkämpfe, die in zwei Wochen ebenfalls in der Ruhrgebietsstadt ausgetragen werden. Von Sebastian Bergmann

Gute Aussichten auf eine erfolgreiche Titelverteidigung hat Kugelstoßer Jan Josef Jeuschede. Der 24-jährige Deutsche Vize-Meister wuchtete sein Arbeitsgerät zuletzt als überlegener Nordrhein-Hallenmeister auf 17,96 Meter, sieht aber noch Verbesserungsmöglichkeiten. "Ich treffe die Kugel noch nicht so ganz", sagte der Athlet von Helge Zöllkau nach dem Wettkampf.

Luft nach oben hat auch Hochspringer Mateusz Przybylko, der zuletzt in Hirson (Frankreich) mit Anlaufproblemen zu kämpfen hatte und nur mit übersprungenen 2,13 Meter in die Ergebnisliste eingetragen wurde. Als Gast startet auch der in Leverkusen trainierende Niederländer Douwe Amels in Dortmund, der vor kurzem 2,26 Meter übersprungen hat.

Die Neu-Leverkusenerin Yasmin Kwadwo bewirbt sich indes über 60 Meter um den Titel. Ungewiss ist der Start von Nordrhein-Meisterin Jennifer Montag. Ebenfalls offen ist die Teilnahme von Stabhochspringer Tobias Scherbarth, der erst in dieser Woche von einem mehrmonatigen Neuseeland-Aufenthalt zurückgekehrt ist. Im Stabhochsprung der Frauen dürfte der Sieg nur über Katharina Bauer führen.

Viertelmeiler Thomas Schneider möchte derweil an die Norm für die Hallen-WM (46,70 Sekunden) heranrücken. Medaillenchancen hat auch Team-EM-Teilnehmer Tobias Lange. Bei den Frauen gibt Sarah Schmidt ihr Saisondebüt. Rebekka Ackers, im Vorjahr Zweite, schielt ebenso wie Lena Klaassen über 800 Meter auf Edelmetall. Hochspringerin Jana Kulessa möchte mindestens ihr Vorjahres-Silber wiederholen. Auch Weitspringer Marcel Kirstges ist am Start.

In der Jugend haben alle vier 4x200-Meter-Staffeln Chancen auf Podestplätze. Das gilt auch für Mittelstrecklerin Berit Scheid, Hürdensprinterin Bjarna Liv Lakämper, Stabhochspringerin Paulina Brems und Kugelstoßerin Mona Khulusi. Kimberly Dreistein (Kugelstoßen) tritt in der U 18 als Titelverteidigerin an. Für Weitspringerin Karen Bunker gilt es, ihre bei den Regional-Hallenmeisterschaften vorgelegten 5,70 Meter zu bestätigen. Auch Sprinter Torben Könemund ist dabei.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 66 TSV-Athleten reisen zu den NRW-Meisterschaften


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.