| 00.00 Uhr

Lokalsport
A-Junioren landen in Göttingen auf Rang drei

Göttingen/Leverkusen. In guter Verfassung präsentierten sich die Fußball-A-Junioren von Bayer 04 beim stark besetzten internationalen Hallenturnier in Göttingen. In Abwesenheit von Chefcoach Peter Hyballa (auf Trainerfortbildung) belegte die Werkself den 3. Rang. Im kleinen Finale gewann Bayer zum Abschluss mit 4:3 gegen Hannover 96. Dasilva Mantondo, Andrejs Ciganiks in Unterzahl, Milan Senic und Kenson Götze trafen im kleinen Finale, Tim-Henry Handwerker vergab zudem einen Neunmeter 61 Sekunden vor Ende.

In der Vorrunde holten die Leverkusener sechs Siege aus sechs Partien mit einer Tordifferenz von 23:3. 3:1 hieß es gegen Sparta Göttingen, 5:0 gegen Rhume-Oder, 5:0 gegen Sülbeck, 1:0 gegen den FC Kopenhagen 7:1 gegen den SVG Göttingen und 2:1 gegen Hannover 96. In der Zwischenrunde sicherten Tore von Bayers bestem Torschützen Paul Gemein und vom als "fliegender Torhüter" oft eingesetzten Tim-Henry Handwerker ein 2:1 zum Gruppensieg gegen Borussia Mönchengladbach, zuvor war der Vergleich mit Hertha BSC Berlin 4:4 geendet.

Im Viertelfinale trafen Dasilva Matondo, Paul Gemein (2) und Simon Rhein beim 4:0 im erneuten Aufeinandertreffen mit den Lokalmatadoren von Sparta Göttingen, ehe es im Halbfinale gegen den Titelverteidiger Austria Wien mit 2:3 die erste Niederlage des Turniers gab. Paul Gemein gelang zwar das zwischenzeitliche 1:2, nach dem dritten Gegentor aber konnte Hamza Salman nur noch zum Endstand verkürzen.

In der Westgruppe der A-Junioren-Bundesliga geht es für Bayers U19 mit der Partie bei Fortuna Düsseldorf am 7. Februar weiter.

(mane)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: A-Junioren landen in Göttingen auf Rang drei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.