| 00.00 Uhr

Lokalsport
A-Liga: Witzhelden unter Druck, Genclerbirligi am Scheideweg

Rhein-Wupper. Fußball-Kreisliga A Solingen: VfL Witzhelden - SSV Berghausen II. Ein bedrohliches Ausmaß hat die Niederlagen-Serie der Witzheldener Fußballer angenommen. Die Mannschaft von Trainer Kristian Fischer ist nach der fünften Pleite in Folge auf einen Abstiegsrang abgestürzt und hat zudem eine Begegnung mehr absolviert als die meisten Konkurrenten. "Wir wollen und müssen den Bock jetzt umstoßen", fordert der Coach, der morgen (15.15 Uhr) mit seinem Team gegen den Tabellenachten SSV Berghausen II antritt. Für ein erfolgreiches Abschneiden sei in erster Linie das Abstellen der individuellen Fehler notwendig. Roberto Strigari, Yannik Albert, Dennis Zösch und Stephan Reihn werden weiterhin wegen Verletzungen ausfallen. Dazu ist ein Einsatz von Marcel Reichert (Grippe) ungewiss.

Genclerbirligi Opladen - Post SV Solingen. Das Duell der direkten Tabellennachbarn morgen (13 Uhr) wird über den weiteren Hinrunden-Verlauf entscheiden. Mit einem Sieg können sich die Opladener ins gesicherte Mittelfeld orientieren, aber bei einer Niederlage droht der Mannschaft von Trainer Göksel Senkaya weiter der Abstiegskampf.

1. FC Monheim II - SSV Lützenkirchen. Nach der 1:7-Abfuhr gegen den OFC Solingen wollen sich die Lützenkirchener nun besser präsentieren. Allerdings ist die Aufgabe morgen (13 Uhr) beim Tabellenzweiten in Monheim nicht einfach. "Wir brauchen mal wieder die richtige Einstellung, die Bereitschaft muss stimmen", erklärt Trainer Detlef Strehlke, der die gleiche Mannschaft wie in der Vorwoche aufbieten kann.

BV Bergisch Neukirchen - Sport-Ring Solingen 1880/95. In den vergangenen Wochen trainierten die Neukirchener intensiv. "Da wir kein Spiel hatten, konnten wir einige Defizite aufarbeiten", berichtet Trainer Michael Czok, der einen "gewissen Optimismus" aus der Mannschaft heraus verspürt. Morgen (15 Uhr) geht es gegen den Tabellensiebten aus Solingen. Die Liste der Verletzten hat sich derweil reduziert. Leon Brandenburg, Stefan Striehn und Jonathan Engels müssen allerdings weiterhin ersetzt werden. Peter Serres befindet sich im Urlaub.

SpVg Flittard - Bergfried Leverkusen. Drei Heimsiege am Stück waren gut für die Moral, aber auswärts sind die Leverkusener noch ohne Punktgewinn. Beim Tabellenführer, der bisher alle neun Partien gewann, muss morgen (15 Uhr) eine starke Leistung her, um das zu ändern. Luca Kühn fällt nach einer Gelb-Rot-Sperre aus, dafür ist Keeper Sascha Mondorf wieder am Start. Torsten Sperlich (Knie) ist mehr als fraglich, Auch der Einsatz von Marius Dönekes steht auf der Kippe. SV Schlebusch II - SSV Ostheim. Die Favoritenfrage ist unstrittig: Die Kölner haben erst einen Punkt geholt (gegen Bergfried), Schlebusch II ist hingegen vier Spiele ungeschlagen (zwei Siege). "Chancen waren genug da, um alle Spiele zu gewinnen. Ein frühes Tor wäre enorm hilfreich", blickt Trainer Benjamin Liese auf die Partie morgen (13 Uhr). Er wird seinen Kader erneut aufgrund von angeschlagenen Spielern und Rückkehrern umbauen. Bemerkenswert: Nur Nico Schmiedt und Keeper Patrick Kuske kamen bislang in allen neun Partien zum Einsatz.

(lhep/mane)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: A-Liga: Witzhelden unter Druck, Genclerbirligi am Scheideweg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.