| 00.00 Uhr

Lokalsport
Als Nordrhein-Crossmeisterin reist Klosterhalfen nun zur EM

Leverkusen. Mit vier ersten Plätzen, einem zweiten Rang und weiteren guten Ergebnissen sind die Leichtathleten des TSV Bayer 04 Leverkusen von den Nordrhein-Crossmeisterschaften in Wesseling zurückgekehrt. Nach dem neunten Platz von Chiara Rotondi (U16) über 2600 Meter (13:23 Minuten), lief Fiona Kierdorf in starker Verfassung im zwölfköpfigen Feld über 3500 Meter zum Titel (15:25 Minuten).

Ihre Vereinskollegin Berit Scheid tat es ihr über die gleiche Distanz der U18-Starterinnen gleich. Sie benötigte für die 3500 Meter 15:22 Minuten. Den dritten Leverkusener Erfolg feierte wenig überraschend Konstanze Klosterhalfen. Nach 5500 Metern wartete sie im Ziel fast zwei Minuten, bis die Zweitplatzierte dort einlief.

In der Mannschaftswertung ging es erfolgreich weiter. In der weiblichen Jugend U18 setzte sich abermals der TSV Bayer 04 Leverkusen durch. Den Titel gewannen Berit Scheid, Anne Schieberle und Fenja Scheid. Doch auch die Männer zeigten in der Jugend U20, dass sie starke Leistungen erbringen können. Sie liefen in einer Gesamtzeit von 45:04 Minuten auf Platz zwei.

Für Klosterhalfen geht es nach den Nordrhein-Meisterschaften nahtlos weiter. Als eine von vier Olympiateilnehmern startet sie für den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) bei den Cross-Europameisterschaften in Chia/Italien am 11. Dezember. Neben der TSV-Läuferin und U20-Titelverteidigerin führen Anja Scherl, Florian Orth (beide Regensburg) und Maya Rehberg (Kiel) das 25-köpfige Aufgebot an. Julia Bleasdale (Hamburg), 2012 für Großbritannien bei den Spielen in London dabei, geht nach ihrem Nationalitätenwechsel erstmals für den DLV an den Start.

(sand)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Als Nordrhein-Crossmeisterin reist Klosterhalfen nun zur EM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.